genialokal.de rollt Affiliate-Programm aus

Testphase abgeschlossen

Nach einem halben Jahr im Testbetriebt rollt genialokal.de sein Affiliate-Programm aus. Für ihren gemeinsamen Onlineshop suchen die angeschlossenen Buchhändler nun Blogger und Verlage, die am Provisionsprogramm teilnehmen möchten.

Angelika Siebrands

Angelika Siebrands © privat

Seit der Frankfurter Buchmesse 2017 lief die Pilotphase des Projekts, u.a. mit Partnern wie Random House und Diogenes. Der Test ist nun abgeschlossen. „Wir freuen uns sehr, dass wir in kurzer Zeit bereits viele Partner von unserem Affiliate-Programm und seinen Vorteilen überzeugen konnten. Während der Pilotphase haben wir das Programm verbessert und ergänzt und sind stolz auf die durchweg tolle Rückmeldung der teilnehmenden Unternehmen und Partner. Nun möchten wir Verlage und Blogger für das Programm gewinnen, um den unabhängigen Buchhandel weiter zu stärken“, so Angelika Siebrands, Geschäftsführerin von genialokal.de. 

Interessierte erhalten hier weitere Informationen:

affiliate@genialokal.de
oder
Angelika Siebrands
06221 6479490
siebrands@genialokal.de

Über genialokal.de
Hinter genialokal.de stehen deutschlandweit über 600 echte, inhabergeführte unter einer Dachmarke und mit dem gemeinsamen Ziel, den lokalen Buchhandel zu stärken. Im gemeinsamen Onlineshop sehen Kunden in welcher Buchhandlung das gesuchte Buch direkt zum Abholen bereit steht. Ist das Buch nicht in der Nähe vorrätig, können Kunden es in der Regel für den nächsten Tag in die Buchhandlung oder kostenlos direkt nach Hause bestellen. genialokal.de ist ein Gemeinschaftsprojekt der eBuch, der eBuch Service GmbH und Co.KG und Libri.

 

Schlagworte:

1 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • Christian Reichenbach

    Christian Reichenbach

    Genialokal ist nicht nur eine gelungene Initiative zur Stärkung des lokalen Buchhandels. Die Suchfunktion lässt auch höchst interessante Einblicke in den Buchbestand und damit das Einkaufs/Kaufverhalten im stationären Handel zu. Beispiel: Der kleine Prinz (Anaconda, 3,95€) ist in 20 Buchhandlungen von ca. 275 auf Lager. Aber: Thalia Verkaufsrang 731, Amazon Verkaufsrang 459 (Nr. 5 in Klassikern). Die spannende Frage ist jetzt, ob dieser und ähnliche Klassiker vorwiegend online gekauft werden, oder ob sich die Buchhändler mehr davon in den Laden legen sollten.

    • ...

      Informationen zum Kommentieren

      Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    • ...
      Mein Kommentar

      Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

      Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

      (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
      CAPTCHA image
      Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

      * Pflichtfeld