In eigener Sache

Mehr als 700 Leserkommentare im März

Mit der Kommentarfunktion auf boersenblatt.net können Sie zu jedem Artikel Ihre Meinung schreiben. Genau 777 Kommentare erreichten uns im März - ein Rekordergebnis.

Neueinträge Kommentare, Quelle: Boersenblatt.net

Neueinträge Kommentare, Quelle: Boersenblatt.net

Damit möchten wir uns als Redaktion bei allen Lesern bedanken, die boersenblatt.net mitgestalten. Leserkommentare ergänzen, relativieren, bringen Aspekte ins Bild, die wiederum neue Themen schaffen. Ein solcher Austausch ist für alle Seiten gewinnbringend. Wir freuen uns auf viele weitere Diskussionen.

Wie gewohnt werden wir auch weiterhin eine Auswahl der Kommentare in der wöchentlichen Print-Ausgabe des Börsenblatts veröffentlichen.

Schlagworte:

Mehr zum Thema

8 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • Harald Kraft

    Harald Kraft

    Mit 777 Kommentaren im März 2009 ist
    dies, wie Sie feststellen, ein Rekord-
    ergebnis.
    Damit zeigt sich boersenblatt.net als
    ein gutes Forum im Buchhandel,
    welches auch effektiv genutzt wird.

    Was vielleicht in Zukunft die vielen
    Kommentatoren in ihren Meinungs-
    aussagen berücksichtigen sollten,
    ist der eigentliche zwischen-
    menschliche Umgangston unter-
    einander.
    Der Ton macht bekanntlich die
    Musik und dies ist auch in erster
    Linie in der Kommunikation mit
    Worten feststellbar.
    Kurze Texte ersetzen hier die Sprache
    und wir kennen ja unser Gegenüber
    nicht. Oft nur in Ausnahmefällen ist uns
    jemand aus den Bereichen Antiquariat,
    Buchhandel oder Verlag bekannt.
    Also Mut zur sachlichen Darstellung
    und Mut auch zur Nennung des eigenen
    Namens bei den Kommentaren und
    heraus aus der Anonymität, die sich
    nicht auch noch in der Buchbranche
    ausbreiten sollte.
    Auf spezielle Dinge möchte ich da
    jetzt nicht eingehen, denn dies würde
    einen gewissen Rahmen sprengen.
    Und dies ist auch nicht der Sinn
    meines Kommentars.

    An dieser Stelle meinen Dank an die
    Redaktion vom Börsenblatt, dass es
    diese Möglichkeit zu Kommentaren
    im boersenblatt.net gibt.

    Harald Kraft, Bibliotheksangestellter, München


  • Fliesstext

    Fliesstext

    Was vielleicht auch in Zukunft die vielen Kommentatoren berücksichtigen sollten, ist, dass Fliesstext seinen ihm gebührenden Platz beanspruchen darf.

  • katja splichal

    katja splichal

    lol@fließtext

    Ich finde nicht, dass der Umgangston [abgesehen von polemischen Generalverdachtsäußerungen dann und wann] zu beanstanden ist, wenn mittlweile veröffentlichen mehr Nutzer, darunter gerade die m.E. Lesenswertesten, unter eigenem Namen und handeln dementsprechend.

    Bei mir bleiben allerdings zunehmend Wünsche offen, was den Nutzungskompfort der Sites angeht:

    1.) würde ich meine Kommentare gern korrigieren bzw. auch (bspw. bei versehentlicher Doppelpostung) entfernen dürfen und dafür auch eine LogIn-Prozedur in Kauf nehmen [muss ja nicht, sollte aber möglich sein]

    2.) wäre es schön, Kommentare eines [bspw. namentlich genannten] Autors mittels Suchmaschine auffindbar zu machen - auch die seiteninterne Suche [google-basiert?] spielt da nicht mit und das ist SCHADE

    3.) sollte es eine kleine Hall of Fame mit besonders Lesenswerten Artikeln geben, vielleicht sogar Bewertbarkeit - und eine Möglichkeit

    4.) und mir Wichtigstens: ich verliere in der Fülle von Mittlerweile über 20.000 redaktionellen Beiträgen schnell den Überblick bzgl. der von mir verfolgten / aktiv mitgestalteten Diskussionen - ein [vgl. z.B. Xing.de] "möchte über den Fortlauf per Mail informiert werden- Häkchen" wäre mir eine riesen erleichterung und würde glaube ich auch so manche Diskussion nachhaltiger gestalten - allein aus Wiederauffindbarkeitsgründen.

    Herzlichen Dank aber für das Angebot bisher - seit dem Relaunch kann ich den Newsletter otf nur schwer erwarten und das macht Freude!

  • Tobias Gohlis

    Tobias Gohlis

    Als Non-Zielgruppenleser, der huin und weider einen Kommentar abgibt, fällt mir besoinders auf, dass auf die Kommentare keine Antwort erfolgt. Teilen Sie bitte deshalb die Jubelzhal 777 durch 2.
    MfG Tobias Gohlis

  • katja splichal

    katja splichal

    Lieber Tobias Gohlis,

    so rigoros darf man/frau das aber nicht sehen - in der gegenwärtigen Darmstadtdiskussion wird seit über 60 Kommentaren erbittert "geantwortet" - oder meinen Sie mit ihrem Kritikpunkt, dass Fragen aus Kommentaren nicht beantwortet werden - und es im Aufgabenbereich der redaktionell Verantwortlichen liegt, dies zu übernehmen?
    In diesem Falle stimme ich Ihnen zu - dazu gibt es Kommentierfunktionen!
    Herzlichen gruß,
    freue mich auf Ihre Antwort

  • Tobias Gohlis

    Tobias Gohlis

    Liebe Katja Splichal, exakt das meinte ich: ich habe mehrmals redaktionelle Aspekte angesprochen ohne je eine Antwort erhalten zu haben, obwohl die vielleicht von öffentlichem Interesse gewesen wäre. Eine technische Neuerung wäre es dann auch, wenn man benachrichtigt werden könnte, nachdem eine Antwort ergangen ist. Ebenso herzlichen Gruß zurück!

  • Sandra Schüssel

    Sandra Schüssel

    Vielen Dank für die guten Vorschläge. Wenn Fragen direkt an den Autor eines Artikels gestellt werden, beantworten wir diese, soweit es die allgemeine Diskussion weiterbringt. Wenn es mal nicht so gewesen ist, bitten wir dies nachzusehen - oft ist der Zeitdruck in der Redaktion einfach sehr groß.
    Kommt ein Artikel von einem Fremdautor, liegt die Entscheidung bei ihm/ihr selbst, Leserfragen zu beantworten. Oft antworten die Autoren aber gerne, siehe Diskussion Darmstadt.
    Die Benachrichtigungsfunktion wäre tatsächlich ein Vorteil für alle, ich werde klären, ob und wie wir das einrichten können.
    Viele Grüße, ich freue mich auf weitere Anregungen.

  • katja splichal

    katja splichal

    wie schön!
    Da muss erst der Thomas Gohlis sich das wünschen damit es geprüft wird *s*
    (Siehe Punkt 4 meiner kleinen Wunschliste ;)
    4.) und mir Wichtigstens: ich verliere in der Fülle von Mittlerweile über 20.000 redaktionellen Beiträgen schnell den Überblick bzgl. der von mir verfolgten / aktiv mitgestalteten Diskussionen - ein [vgl. z.B. Xing.de] "möchte über den Fortlauf per Mail informiert werden- Häkchen" wäre mir eine riesen erleichterung und würde glaube ich auch so manche Diskussion nachhaltiger gestalten - allein aus Wiederauffindbarkeitsgründen. ]


    Leider gehe ich fast davon aus, dass eine Benachrichtigung nur generiert werden kann. nachdem die angegebene mail überprüft worden ist und als zum Autor namentlich kompatibel befunden wurde - dies wiederum würde einen Login mit mailabfrage erfordern und DANN sind wir endlich eine echte Community - JUHU!!

    • ...

      Informationen zum Kommentieren

      Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    • ...
      Mein Kommentar

      Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

      Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

      (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
      CAPTCHA image
      Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

      * Pflichtfeld

    nach oben