In eigener Sache

Magazin mit Mehrwert

Noch bis Mitte Februar kostenlos digital lesen: Bis dann läuft eine kostenlose Testaktion für die E-Paper-Ausgabe des Börsenblatts. So können auch Nichtabonnenten die ausführlichen Berichte und Analysen der Printausgabe kennenlernen - und die digitalen Zusatzelemente sorgen für weitere Informationen und Lesespaß. 

In Börsenblatt 5 von dieser Woche berichten zwei Extra-Seiten Wochenschau, was im Fall Weltbild geschah. Das Ressort "Markt" zeigt die Trends der Nürnberger Spielwarenmesse. Und zur Halbzeit im Schuljahr hat Regine Meyer-Arlt empfehlenswerte Lernhilfen zusammengestellt. 

Auch verschiedene Zusatzelemente hat das E-Paper zu bieten: 

Die Tagung der AG Publikumsverlage stand merklich im Schatten der Weltbild-Krise, hatte mit Rerent Heinrich Staudinger aber einen Top-Motivator mit Geschäftserfahrung an Bord. Im E-Paper gibt es ein Audio-Interview mit Staudinger - inklusive bayerischem Akzent (den man ja so nicht in der Printausgabe drucken könnte). 

Im Fragebogen gibt Beraterin Angelika Niestrath Auskunft über ihren Traum vom Glück. Ein Traum, den sie schon verwirklicht hat, kommt im dazu gehörenden Video vor: Der Nonbook-Marktplatz der Messe Paperworld.

Noch mehr zu hören gibt es auf der Seite mit der hr2-Hörbuchbestenliste: Zu jedem empfohlenen Titel kann man einer Hörprobe lauschen.

Zum Jubiläum der Friedenauer Presse gibt es eine Bildergalerie, die einen Einblick in Katharina Wagenbach-Wolffs Werkstatt und Verlag erlaubt. 

Im "Fundstück der Woche" greift die Redaktion schöne, aufregende oder skurrile Branchenthemen auf. Wer Franz Kafkas Literatur bisher für eine ernste Angelegenheit hielt, bekommt jetzt Gelegenheit zum Entspannen: Demnächst gibt es ein Kafka-Videospiel. Der Youtube-Link führt zum Trailer des Kafka-Games. 

Testen Sie kostenlos das Börsenblatt-E-Paper bis zum 11. Februar! Hier erhalten Sie den neuen Code - aus technischen Gründen ist eine kurze Registrierung erforderlich. Es entstehen keine Folgekosten; die Aktion endet automatisch nach sechs Wochen. 

Als Abonnent der Printausgabe haben Sie übrigens kostenlosen Zugang zum E-Paper. Für jedes Abo stehen drei Downloads auf verschiedene Geräte zur Verfügung. Loggen Sie sich einfach mit Ihrer Auftragsnummer ein.

Digitale Zusatzabos oder auch der E-Only-Einzelheftkauf sind möglich. Das E-Paper kostet als Einzelheft 6,99 Euro. Weitere Informationen zu den Aboformen hier.

Schlagworte:

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • ...

    Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • ...
    Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld

nach oben