Inhaberwechsel in Herborn

Claudia Körber ist neue Chefin der Schloss-Buchhandlung

In Herborn hat Claudia Körber (49) zum Jahresanfang die 120 Quadratmeter große Schloss-Buchhandlung übernommen. "Eine eigene Buchhandlung ist ein Lebenstraum von mir", sagt Körber, die in der Buchhandlung Naacher in Frankfurt gelernt hat und inzwischen 30 Jahren Branchenerfahrung mitbringt. CHRISTINA BUSSE

Das Team der Schloss-Buchhandlung (v.l.): Claudia Körber, Sabine Tiemann, Charlotte Petri und Carmen Herr

Das Team der Schloss-Buchhandlung (v.l.): Claudia Körber, Sabine Tiemann, Charlotte Petri und Carmen Herr © privat

Mit Vorbesitzerin Martina Posselt, die es in ihre rheinische Heimat zurückzog, war Körber im Frühjahr 2017 über den Börsenverein in Kontakt gekommen. "Ich habe mir verschiedene Buchhandlungen angesehen und Angebote geprüft", berichtet Körber. Die Schloss-Buchhandlung, die rund 50 Kilometer von ihrem Wohnort entfernt ist, habe ihr mit ihrem hellen, freundlichen Ambiente inmitten einer Kleinstadtstruktur zugesagt.

Schon vorher habe sie sich auf ihre geplante Existenzgründung ausführlich vorbereitet, sich anderthalb Jahre lang "rundum informiert", erklärt sie. Unter anderem hat sie an Veranstaltungen des Börsenvereins, an einem Gründerseminar der Volkshochschule und an zwei Buchhaltungsseminaren teilgenommen. Die Übergabe selbst hat Betriebsberater Klaus-W. Bramann begleitet: "Die intensive Vorbereitung auf die vielen neuen Aufgaben hat sich als sehr klug erwiesen", stellt Körber fest, die zuletzt Filialleiterin der Buchhandlung am Park in Bad Nauheim war.

Im knapp 21.000 Einwohner zählenden Herborn hat sie die gesamte Einrichtung und die Ware übernommen. Auch für die langjährige Teilzeit-Angestellte, zwei Aushilfen und eine Jahrespraktikantin geht es unter neuer Inhaberschaft weiter. "Ich bin sehr herzlich aufgenommen worden, von den Kunden und den Behörden genauso wie von den anderen Gewerbetreibenden – es freuen sich alle, dass es weitergeht", berichtet Körber. Ein redaktioneller Beitrag in der Tageszeitung bestätigt diesen Grundtenor.

Das allgemeine Sortiment auf rund 120 Quadratmetern soll in bewährter Art und Weise fortgeführt werden, neben Belletristik, Kinder- und Jugendbuch, Krimi und Sachbuch liegt ein Schwerpunkt im christlichen Bereich. Hier und im Kinderbuch finden sich auch die meisten Non-Books. Veranstaltungen sind in Planung, dazu gehören der beliebte Stöberabend, Neuvorstellungsabende und Krimilesungen. Im Februar/März wird die Schloss-Buchhandlung zu einer Eröffnungswoche einladen – "damit jeder die Gelegenheit hat zu kommen", erläutert Körber. Dann soll auch die aktualisierte Homepage mit neu eingerichtetem Onlineshop an den Start gehen.

 

Kontakt:

Schloss-Buchhandlung

Hauptstraße 103

35745 Herborn

Tel. 02772 / 64 67 36

E-Mail: info@schloss-buchhandlung.com

Schlagworte:

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • ...

    Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • ...
    Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld

nach oben