Jahreshauptversammlung LV Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland

Abschied und Neubeginn

Beim Treffen der Landesverbände Hessen, Rheinland-Pfalz und Saarland am 4. April in Wiesbaden drehte sich (fast) alles um den Abschied des langjährigen Geschäftsführers Klaus Feld – und um die Amtseinführung seiner Nachfolgerin Stefanie Brich. SABINE VAN ENDERT

Klaus Feld führt duch die Jahreshauptversammlung

Klaus Feld führt duch die Jahreshauptversammlung © Paul Müller

Ein „echter Glücksfall“ sei Klaus Feld für die Branche gewesen, sagte derVorstandsvorsitzende Andreas Auth. Der waschechte Saarländer, der seine Karriere 1981 im LV Saarland gestartet hat, habe mit seiner „besonnenen, charmanten Art“ einiges bewegt. Sein größter Verdienst dürfte 2012 die Zusammenführung der drei Landesverbände Hessen, Rheinland-Pfalz und Saarland in einen gemeinsamen Verband gewesen sein.

Klaus Feld wiederum hat in seiner 36 Jahre währenden Verbandstätigkeit besonders gut gefallen, „in der Buchbranche tätig gewesen sein zu können, ohne Bücher herstellen oder verkaufen zu müssen“. Am 4. April übergab Klaus Feld in der Wiesbadener Villa Clementine die Staffel an Stefanie Brich.

Klaus Feld übergibt an Stefanie Brich

Klaus Feld übergibt an Stefanie Brich © Paul Müller

Stefanie Brich (40), die seit 1. Februar gemeinsam mit Klaus Feld führt, hat Buchwissenschaften und BWL studiert und war zuletzt Programmleiterin bei Springer Gabler. Ganz oben auf ihrer Agenda für den Verband stehen Social Media und Kommunikation. Stimmt der Facebook-Auftritt? Kommen die Newsletter auch bei den richtigen Leuten an? Wie steht es um die Vernetzung der Mitglieder? Ebenfalls auf ihrerTo-Do-Liste stehen die Themen Seminarprogramm, Unternehmensnachfolge und die Sichtbarkeit von Fachverlagen.

Andreas Auth

Andreas Auth © Paul Müller

Auch Andreas Auth, zuletzt Geschäftsführer der Wissenschaftlichen Buchgesellschaft WBG und seit zehn Jahren Vorsitzender der Landesverbände Hessen, Rheinland-Pfalz und Saarland, legt sein Amt zum 30. Juni nieder, da er nicht länger im Verbandsgebiet tätig ist. Seine Nachfolge übernimmt Barbara Jost, Kontrast Verlag; stellvertretender Vorsitzender wird Andreas Schorr, Röhrig-Universitätsverlag.

Helmut Stadeler bei seinem Vortrag

Helmut Stadeler bei seinem Vortrag © Paul Müller

Rauer Wind für die Buchbranche

VG-Wort-Urteil, Richtlinie zum Urheberrecht, Affiliate-Programm - Andreas Auth beklagte in seiner Einführung ebenso wie Helmut Stadeler, Verlag Bussert & Stadeler in Jena, der das Grußwort des Bundesverbands überbrachte, die jüngsten Urteile, die der Buchbranche das Leben schwer machen. „An allen Ecken und Enden kracht es“, so Stadeler. Besonders erschrocken sei er darüber, wie schnell Buchhändler wie zum Beispiel Thalia auf das preisbindungsgefährdende Affiliate-Programm aufgesprungen seien. „Die Richtlinie zum Urheberrecht bringt den Verlags- und Wissensstandort Deutschland in Gefahr“, sagte Auth. Auf die „dunklen Wolken am Branchenhimmel“ referierte auch Preisbindungstreuhänder Dieter Wallenfels, der an das Urteil zur Arzneimittelpreisbindung hinwies, das möglicherweise Auswirkungen auf die Buchpreisbindung haben könnte. Ein Hearing soll aller betroffenen Verbände, darunter Börsenverein und Verband der Versandbuchhändler ist für Mai angesetzt.

Der Tätigkeitsbericht: Der "Bücherzirkus" wurde abgemahnt

Der Tätigkeitsbericht: Der "Bücherzirkus" wurde abgemahnt © Paul Müller

Geschäftsbericht

Klaus Feld hob in seinem Geschäftsbericht neben den Beratungstätigkeiten zum VG-Wort-Urteil, zu VLB-TIX und zum Schulbuchgeschäft, besonders den Einsatz des Verbands für die Leseförderung hervor, darunter die Frankfurter Leseeule, das Marburger Lesefest und die Leselust Rheinland-Pfalz. Der Buchmesse Rheinland-Pfalz (48 Aussteller, 2.000 Besucher) sei es leider nicht gelungen, die Besucherzahlen signifikant zu steigern, weshalb die Förderung durch den Mainzer Kultursommer für 2017 wegfalle. Das Ende der Regionalmesse ist das aber nicht: Die nächste Buchmesse Rheinland-Pfalz soll im Herbst im Fritz-Walter-Stadion in Kaiserslautern stattfinden, die Ausschreibungsunterlagen sollen in den nächsten Tagen versendet werden.

Infos Landesverband Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland:

Vorstandsmitglieder:

  1. Vorsitzende: Barbara Jost, Kontrast Verlag, Pfalzfeld

  2. Stellvertretender Vorsitzender: Andreas Schorr, Röhrig-Universitätsverlag, St. Ingbert

  3. Schatzmeister: Gerold Belzer, Buchhandlung Quodlibet, Neustadt/Weinstr.

  4. Schriftführer: Jochen Mende, Prolit Verlagsauslieferung, Fernwald, Grigitte Gode, Gollenstein-Buchhandlung, Blieskastel, Alfred Hofmann, Bessunger Buchhandlung, Darmstadt, Cornelia Layaa-Laulhé, Cochem, Martina Ricken-Bollinger, Buchhandlung Bollinger, Oberursel

Mitglieder:

Mitglieder Hessen: 527 (-31)

Mitglieder Rheinland-Pfalz: 287 (-20)

Mitglieder Saarland: 74 (-2)


Ausbildungsverträge 2016:

Hessen: Buchhändler 63 / Medienkaufleute 152 (-10)

Rheinland-Pfalz: Buchhändler 49 / Medienkaufleute 68

Saarland: Buchhändler 11 / Medienkaufleute


Fortbildung 2016:

6 Buchbesprechungstage

33 Seminare geplant, von denen 13 ausgefallen sind (ein Seminar wurde auf 2017 verschoben)

Schlagworte:

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • ...

    Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • ...
    Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld

nach oben