Karin Plötz empfiehlt Fußball-Bücher

Unvergessene Momente

Jeden Monat präsentiert LitCam-Direktorin Karin Plötz ballsportliche Buchtipps auf boersenblatt.net. Dieses Mal empfiehlt sie "eine überaus lesenswerte Ballstafette durch die Fußballgeschichte" − inklusive "Wunder von Bern", "Wembley Tor" und "Hand Gottes".

© Droemer Knaur

Neymar wird für 222 Millionen Ablösesumme nach Paris St. Germain gehen. Fußball ist heute nicht nur die beliebteste und bedeutendste Sportart der Welt, sondern spielt auch wirtschaftlich eine Rolle. Die heutigen Ablösesummen lassen viele Fans an dem Slogan "Elf Freunde sind wir" zweifeln.

Aber es gibt auch eine andere Seite. Es gibt Fußballspiele und Fußballmomente, die man nicht vergisst, so z. B. die "Hand Gottes" von Maradona im Spiel England gegen Argentinien während der WM 1986. Oder Schweinsteigers "blutiges" Durchhalten im Finale der WM 2014 in Brasilien, in der Deutschland Weltmeister wurde. Neunzig solcher Geschichten, die Fußballspiele geschrieben haben, hat Christian Eichler, Autor und Sportjournalist bei der FAZ, zusammengefasst. Und daraus eine amüsante und sehr informative historische "Fußballspiel-Reise" geschrieben, die vom Verlag als "Bildungsroman des modernen Fußballs" präsentiert wird.

Die Geburtsstunde des heutigen Fußballs schlug 1863 in England. Schon seit dem Mittelalter fanden fußballähnliche Spiele statt. Aber im Jahr 1863 formulierte ein Ebenezer Cobb Morley eine Urform der "Laws of the game". Und von da an startete der Fußball seine Erfolgsgeschichte(n). Natürlich erzählt Eichler auch vom entsprechenden Fußballspiel Barnes FC gegen Richmond 1863.

Aber der Autor geht nicht chronologisch vor, sondern startet seinen Roman mit dem WM Finale in Brasilien und den beiden WM Helden Götze und Schweinsteiger. Unmittelbar danach führt er uns zurück in das Jahr 1950 mit dem Spiel USA gegen England. So springt Eichler mit seinen Geschichten durch die Zeiten, aber auch durch die Hintergründe der Spiele. Die Geschichten handeln von politischen Manipulationen (Argentinien gegen Peru, WM Argentinien 1978), von Wundern ("Wunder von Bern") und von Helden, von der "Hand Gottes" und dem "Wembley Tor". Bei einigen Fußballspielen fallen einem direkt die einzelnen Szenen wieder ein. Bei anderen ist man erstaunt und fasziniert von den Eindrücken dieser bis dahin unbekannten Spiele.

Eichler gelingt es, eine spannende und überaus lesenswerte Ballstafette durch die Fußballgeschichte zu erzählen, die neben der Unterhaltung auch viel Information bietet. Das Buch ist zwar nicht in 90 Minuten zu lesen, aber die Verlängerung ist es auf jeden Fall wert. 

Bibliografie

Christian Eichler
"90 − Oder die ganze Geschichte des Fußballs in neunzig Spielen"
Droemer Knaur
512 S., 16,99 Euro
ISBN 978-3-426-30139-5

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • ...

    Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • ...
    Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld

nach oben