KNV zieht Bilanz

Die Preise klettern langsam ins Plus

2016 haben sich die Bücherpreise wieder erholt, schaffen KNV zufolge jedoch weiterhin nicht den großen Sprung nach vorn: Das Preisbarometer des Unternehmens stieg zwischen Januar und Dezember vergangenen Jahres um 0,7 Prozent.

"Dieses Plus ist erfreulich, reicht aber nicht aus", bilanziert Einkaufsleiter Markus Fels. "Damit die Branche mit der Kostenentwicklung mithalten kann, müssten die Preise aus unserer Sicht aber deutlich stärker zulegen, um zwei Prozent pro Jahr." Ein solches Plus konnte KNV zuletzt 2013 melden (siehe Grafik).

Taschenbuch-Preise ziehen an

KNV beobachtet schon lange die Entwicklung der Preise, nutzt dafür eigene Absatzdaten: Berücksichtigt wird für die Analyse alles, was das Barsortiment übers Jahr verkauft hat (Bücher, Hörbücher, Kalender u. a.). Dass die Preiskurve für 2016 leicht nach oben zieht, liegt laut Markus Fels vor allem an den Taschenbuchverlagen: Langsam nähere sich die Branche hier der Zehn-Euro-Grenze, erklärt er. Im Detail: 2015 kostete ein von KNV an den Handel ausgeliefertes Taschenbuch durchschnittlich 9,49 Euro, im vergangenen Jahr lag der Zähler bei 9,70 Euro – ein Plus von 2,2 Prozent; Hardcoverpreise blieben nach Angaben von Markus Fels stabil (Durchschnitt: 15,79 Euro).

Das Statistische Bundesamt sieht die Preise, wie berichtet, ebenfalls im Plus: Von Januar bis November gab es keinen Monat, in dem die Marktforscher eine negative Preisentwicklung feststellten. Die Jahresbilanz aus Wiesbaden folgt am 18. Januar.

Schlagworte:

Mehr zum Thema

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • ...

    Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • ...
    Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld

nach oben