Kranichsteiner Literaturpreis

Gerhard Falkner gewinnt Kranichsteiner Literaturpreis

Der vom Deutschen Literaturfonds vergebene Kranichsteiner Literaturpreis geht im diesem Jahr an den Schriftsteller Gerhard Falkner.

Mitte der 1970er Jahre veröffentlichte Falkner Gedichte, zuerst in Zeitschriften, bevor er 1981 mit dem Gedichtband "so beginnen am körper die tage" debütierte. Zuletzt erschien die Novelle "Bruno" im Berlin Verlag. Der dreiköpfigen Jury gehörten die Schriftstellerin Dagmar Leupold, Gregor Dotzauer und Wend Kässens an. Preisträger des Kranichsteiner Literaturpreises in den vergangenen Jahren waren Sibylle Lewitscharoff (2006) und Paul Nizon (2007). Die mit 20.000 Euro dotierte Auszeichnung wird am 15. November in Darmstadt verliehen. Die Laudatio hält die Schriftstellerin Ulrike Draesner. Außerdem erhält Sherko Fatah ein 10-wöchiges Stipendium im Deutschen Haus der New York University und Jan Böttcher ein 10-wöchiges Stipendium am Queen Mary College der University of London.

Schlagworte:

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • ...

    Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • ...
    Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld

nach oben