Literaturwettbewerb der Akademie Graz

Auszeichnung für Verena Dürr und Andreas Pargger

Die Gewinner des Literaturwettbewerbs der Akademie Graz heißen Verena Dürr und Andreas Pargger. Nach Angaben der Preisstifter gingen mehr als 200 Bewerbungen zum diesjährigen Schwerpunkt Kurzprosa ein. Die Auszeichnung wird an junge Autoren bis zum 40. Lebensjahr verliehen und ist mit 7.400 Euro dotiert.

Verena Dürr alias venerasinn ist interdisziplinäre Autorin, Experimentalmusikerin, Performancekünstlerin, Küchenhilfe und Betreuerin in einem Notquartier für obdachlose Menschen. Sie ist ein Teil des Poesiepop Duos "Bis eine Heult" und das Literaturorgan des KünstlerInnenkollektivs für experimentellen Instrumentenbau mit Hooklineexpertise: LasterKanaster
In ihrem Soloprojekt vertont venerasinn ihre Lyrik in düsteren Lo-Fi Arrangements und mit hypnotischem Sprechgesang. Es dreht sich um Regelwerke, die reiner Selbstzweck sind und Rituale ohne Bedeutung. Ornamentale Zustandsbeschreibungen, barocke Innenarchitekturen und Gefühlszierrat. Patina für die Welt. Verena Dürr lebt in Wien und schreibt an ihrem ersten Buch.
www.venerasinn.com 

Andreas Pargger, geboren 1986 in Lienz (Osttirol), studiert Japanologie in Leipzig. Pargger schreibt Prosa und Lyrik. Sein Gedichtband „kindheit am fluss“ erschien 2013. Pargger wurde ausgezeichnet mit dem Merck-Stipendium 2014 und dem Arbeitsstipendium der österreichischen Bundesregierung 2015.
www.andreaspargger.com

Der Literaturwettbewerb der Akademie Graz wurde 1994 von Emil Breisach gegründet und wird seit 2006 von Georg Petz und Astrid Kury betreut.

Schlagworte:

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • ...

    Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • ...
    Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld

nach oben