Mayersche bilanziert Spielwarenumsatz

Teddy soll weiter zulegen

Der Umsatz des Spielwarenangebots "Teddy & Co." der Mayerschen sei 2017 im zweistelligen Bereich gewachsen, meldet der Filialist. In den nächsten beiden Jahren soll das Sortiment in über 20 Buchhandlungen weiter ausgebaut werden.

© Mayersche

Der Umsatzzuwachs sei zum größten Teil flächenbereinigt errechnet, erklärt die Mayersche auf Anfrage von boersenblatt.net. Der Umsatz des Spielwarenangebots sei fünf Jahre in Folge im zweistelligen Bereich gestiegen. Den größten Beitrag hätten dabei Spiele, als die buchaffinste Warengruppe, ausgemacht. Weiter die Warengruppe "Trends", die aufgrund kurzer Produktzyklen und hoher Stückzahlen sensibel und fachkundig zu handeln sei. Der Spielwarenumsatz trage mit "einem ordentlichen einstelligen Anteil" zum Gesamtumsatz der Mayerschen bei.

Die Mayersche hatte im Mai 2012 in 20 Buchhandlungen "Teddy & Co."-Flächen gestartet, mittlerweile wurden sämtliche Filialen mindestens mit einem kleinen Spielwarensegment ausgestattet. Die kleinen Abteilungen umfassen mehrere Displays sowie die wichtigsten Spiele und Trendartikel, erläutert die Mayersche. Große Flächen, die von 200 bis 1.000 Quadratmetern variieren, gebe es derzeit in Filialen in Aachen, Dortmund, Bochum, Köln, Düsseldorf, Duisburg, Trier und Essen.

Erfolgsfaktoren

Hinter dem Erfolg stecke fachliche Kompetenz, die für den Spielwarenhandel unerlässlich sei: Die für den Einkauf verantwortlichen Mitarbeiter seien zum Großteil bereits seit Jahrzehnten in der Spielwarenbranche tätig. Die Mitarbeiter seien "darauf spezialisiert, den Kunden in der Auswahl von Spielwaren beratend und fachlich sicher zur Seite zu stehen", so Monika Kloss, Leitung Einkauf "Teddy & Co." Das Sortiment umfasse auch Spielwaren, die nur im ausgewählten Fachhandel oder sogar exklusiv bei "Teddy & Co." angeboten werden.

Aufgrund eines umfassenden Lieferantennetzwerkes sei es zudem fast immer möglich, jeden Artikel auf Kundenwunsch zu besorgen. "Dies ist zwar im Buchhandel selbstverständlich, aber im Spielwarenbereich eine außergewöhnliche und vom Kunden sehr geschätzte Serviceleistung", fügt Monika Kloss hinzu.

Flächen und Angebot sollen wachsen

Für 2018 und 2019 plant die Mayersche den Ausbau ihres "Teddy & Co."-Sortiments in über 20 Buchhandlungen, darunter Filialen in Gütersloh, Mönchengladbach, Siegen und Gummersbach, und "wo es sich noch sinnvoll ergibt", so die Mayersche. Die Flächengrößen werden unterschiedlich sein.

Schlagworte:

Mehr zum Thema

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • ...

    Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • ...
    Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld

nach oben