Museumsshops in Berlin

König übernimmt in der Alten Nationalgalerie

Die Kölner Buchhandlung Walther König übernimmt zum 1. März den Museumsshop in der Alten Nationalgalerie in Berlin von der Buchhandlung Dr. Appel. Im Juli 2013 hatten die Staatlichen Museen zu Berlin die Buchhandlung König als Generalpächter für ihre zwölf Museumsshops ausgewählt − daher jetzt der Wechsel.

Shopleiter in der Alten Nationalgalerie wird Torsten Schmidt (33), teilt der Berliner König-Geschäftsleiter Christian Posthofen gegenüber boersenblatt.net mit. Schmidt habe in der Buchhandlung Walther König eine Ausbildung absolviert, danach studiert und kehre jetzt ins Unternehmen zurück. Unterstützt werden soll er unter anderem von zwei Buchhändlern. "Mit der Neugestaltung des Ladens warten wir bis zum Ende der nächsten Ausstellung zu Rembrandt Bugatti", so Posthofen. Diese läuft bis zum 27. Juli. Durch den Umbau soll der Laden übersichtlicher werden, bei gleicher Ladenfläche.

Im Juli 2013 hatten sich die Staatlichen Museen zu Berlin für die Buchhandlung Walther König, die bereits vier Museumsshops in Berlin betrieb, als Generalunternehmer und Pächter ihrer zwölf Museumsshops entschieden. König sei nach einer europaweiten Ausschreibung als Dienstleister mit dem besten Konzept aus dem Wettbewerb hervorgegangen, teilten die Staatlichen Museen damals mit. Die Festlegung auf einen Generalpächter hatte die Berliner Kunstbuchszene kritisiert. Betroffen von der Entscheidung waren die anderen Betreiber von Museumsshops in Berlin: die Buchhandlung Wasmuth, Bücherbogen und die Buchhandlung Dr. Appel. Letztere wird jetzt zum 28. Februar in der Alten Nationalgalerie schließen. Eigentlich hätte man schon zum 31. Dezember 2013 ausziehen müssen, so Susanne Appel gegenüber boersenblatt.net, aber auch auf Wunsch der "Freunde der Nationalgalerie" hätte man sich mit der Buchhandlung König darauf geeinigt, damit bis nach Ablauf der aktuellen Ausstellung "Anton Graff" (bis 23. Februar) zu warten.

Die Übernhame der letzten vier Museumsshops soll im Juni erfolgen, so Christian Posthofen. Dann ziehe die Buchhandlung Walther König in die Gemäldegalerie, das Kunstgewerbemuseum, das Kupferstichkabinett und die Sammlung Scharf-Gerstenberg ein.

Schlagworte:

Mehr zum Thema

1 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • peter&paul

    peter&paul

    alternative artikelüberschrift: staatliche museen zu berlin unterdrücken wettbewerb !!!

    • ...

      Informationen zum Kommentieren

      Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    • ...
      Mein Kommentar

      Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

      Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

      (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
      CAPTCHA image
      Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

      * Pflichtfeld

    nach oben