Nachwuchsparlament auf den Buchtagen Berlin

Bis 28. Mai für einen von 100 Plätzen bewerben

Mehr Mitbestimmung wagen − 100 Nachwuchskräfte können dabei sein, wenn die Buchbranche vom 12. bis 14. Juni zum Gipfeltreffen in Berlin zusammenkommt. Interessierte können sich bis zum 28. Mai bewerben.

Mitmachen!

Mitmachen! © Gaby Waldek

Beim Nachwuchsparlament diskutieren im Rahmen der Buchtage in Berlin junge Menschen aus Verlagen, Buchhandel und buchnahen Unternehmen aktuelle Themen der Branche. Daneben nehmen sie am Programm der Buchtage Berlin 2017 teil. Interessierte können sich bis zum 28. Mai bewerben. Anreise und Abreise per Bahn und Eintritt sowie die Unterbringung im ONE80° Hostel am Alexanderplatz sind für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer kostenlos.

Auf dem Programm des Nachwuchsparlaments stehen Roundtable-Gespräche, Exkursionen und Workshops. Außerdem sind die Teilnehmer zum Kongressprogramm der Buchtage Berlin sowie zur Hauptversammlung des Börsenvereins eingeladen, auf der sie ihre Empfehlungen direkt in die Verbandspolitik einbringen können. Während der Parlamentssitzung am Dienstag werden die Nachwuchssprecherinnen oder -sprecher gewählt. Sie vertreten für zwei Jahre die Interessen des Branchennachwuchses im Verband.

Auszubildende aus Verlagen oder Buchhandel, Volontäre, Studierende und Berufseinsteiger können sich um die Teilnahme am Nachwuchsparlament mit einer PowerPoint-Präsentation oder einem kurzen Essay zu den Themen "Demokratie und Meinungsfreiheit als Grundlage unserer Branche" oder "Deutsch-Französischer Austausch" bewerben. Einsendeschluss ist der 28. Mai.

Alle Details zur Bewerbung finden Sie hier!

Und wer sich als Nachwuchssprecher oder als Nachwuchssprecherin bewerben möchte, schickt eine kurze Bewerbung (Lebenslauf, Anschrift, kurzes Motivationsschreiben) in Text- oder auch Videoform an nachwuchsparlament@boev.de.

Das gesamte Programm und mehr Infos zum Nachwuchsparlament gibt es hier! 

Der Hashtag zum Nachwuchsparlament lautet #nwp17.

Schlagworte:

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • ...

    Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • ...
    Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld

nach oben