Neue Literatur aus Afrika, Asien und Lateinamerika

litprom fördert 2013 acht weitere Übersetzungen

litprom hat nach eigenen Angaben mit Mitteln des Auswärtigen Amtes und der Schweizer Kulturstiftung Pro Helvetia acht weitere Übersetzungszuschüsse für belletristische Titel bewilligt. Sechs dieser Titel erscheinen bei verschiedenen deutschen, zwei in Schweizer Verlagen. Es handelt sich um die zweite Förderrunde im Jahr 2013.

In einer ersten Förderrunde im Frühjahr wurden Übersetzungszuschüsse für 14 belletristische Titel von Mexiko bis Neuseeland bewilligt.

Unter der in der zweiten Runde geförderten Belletristik sind Erstveröffentlichungen wie Romane von In Koli Jean Bofane aus der Demokratischen Republik Kongo im Horlemann Verlag und von der jungen auf Französisch schreibenden Iranerin Yassaman Montazami im Sujet Verlag. Unterstützt werden außerdem  zwei Romane aus Brasilien, dem diesjährigen Ehrengast der Frankfurter Buchmesse, von Luis Ruffato und  Beatriz Bracher (bei der Assozation A).

Autorenpflege wird ebenfalls unterstützt: der Lenos Verlag mit einer neuen Veröffentlichungen von Habib Selmi  (Tunesien) und der Schöffling & Co. Verlag für einen Erzählband  Juan Gabriel Vásquez (Kolumbien). Auch der Schweizer Unionsverlag darf sich über einen Zuschuss für einen neuen Roman von Jamaica Kincaid  (Antigua und Barbuda) freuen. Ebenfalls gefördert wird die Übersetzung eines Langgedichts von Altaf Tyrewala (Indien) in einer zweisprachigen Ausgabe im Berenberg Verlag

Die Liste aller geförderten Titel sowie weitere Informationen finden Sie auf der Website: http://www.litprom.de/angebote/uebersetzungsfoerderung.html

Der nächste Abgabetermin für weitere Anträge ist der 1. November 2013.

Schlagworte:

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • ...

    Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • ...
    Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld

nach oben