Neuer Markenauftritt der Hogrefe Verlagsgruppe

Hogrefe als gemeinsamer Name

Die international aufgestellte Hogrefe Verlagsgruppe wird künftig ihre Tochterfirmen, darunter den Berner Huber Verlag, mit neuem Logo unter dem Namen Hogrefe vereinen. Im Juli erscheinen die ersten Titel mit neuer Coveranmutung, teilen die Göttinger mit.

Die verschiedenen Firmen-Webseiten werden ebenfalls einen Auftritt in einheitlicher Gestaltung unter dem Namen Hogrefe erhalten. Zur Frankfurter Buchmesse will die Verlagsgruppe ihren veränderten Markenauftritt mit einem neuen Stand präsentieren. Ziel der Markenzusammenführung sei es, so die Presseinformation, die enge Zusammengehörigkeit der einzelnen Unternehmensbereiche, nicht zuletzt auch durch das gemeinsame neue Design, zu transportieren.

"Speziell die Anforderungen der heutigen elektronischen Welt verlangen nach einem prägnanten Markenauftritt, der diesem Medium angepasst ist und in den unterschiedlichsten Zusammenhängen funktioniert", sagt Geschäftsführer Jürgen Hogrefe. "Zudem muss unsere Marke auch international für alle Unternehmen unserer Verlagsgruppe in elf europäischen Ländern, für unseren international ausgerichteten englischsprachigen Verlag und unseren neuen brasilianischen Verlag problemlos funktionieren." Die enge Zusammengehörigkeit und die gemeinsamen Werte sollen durch den gemeinsamen Namen und eine starke Marke noch deutlicher gemacht werden.

Auch der Verlag Hans Huber mit Sitz in Bern, seit über 30 Jahren Teil der Hogrefe Gruppe, heißt jetzt Hogrefe. Der Verlag mit 50 Mitarbeitern ist auf die Bereiche Psychologie, Psychiatrie, Medizin und Pflege spezialisiert. "Mit der Markenzusammenführung möchten wir in Zukunft auch am Standort Bern den Zusammenhalt mit der Hogrefe Gruppe stärker betonen", erklärte CEO Daniel Ebneter. 

Der Wissenschaftsverlag Hogrefe ist im Bereich Psychologie und darüber hinaus in den Themengebieten Pflege, Gesundheitswesen und Medizin aktiv. Neben dem 1949 gegründeten Hogrefe Verlag in Göttingen gehören zehn weitere europäische Verlage zur Verlagsgruppe (in Dänemark, Finnland, Frankreich, Großbritannien, den Niederlanden, Italien, Österreich, Schweden, der Schweiz und Tschechien). Brasilien ist nach den USA der zweite außereuropäische Verlagsstandort von Hogrefe. Das Familienunternehmen Hogrefe beschäftigt rund 265 Mitarbeiter, publiziert 40 Zeitschriften und bringt jährlich etwa 220 Buch-Neuerscheinungen auf den Markt. Insgesamt sind circa 2.500 Buch-Titel und etwa 1.000 psychologische Testverfahren in verschiedenen Sprachen lieferbar.

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • ...

    Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • ...
    Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld

nach oben