Online-Händler legt Berufung gegen Gerichtsurteil ein

Amazon will weiter Provisionen an Schulen zahlen

Gegen das Urteil des Berliner Landgerichts, Schulfördervereinen beim Verkauf preisgebundener Bücher keine Provisionen mehr zu zahlen, hat Amazon am 20. August Berufung eingelegt. Dadurch ist das Verbot noch nicht rechtskräftig: Der Online-Händler kann bis zur nächsten Gerichtsentscheidung weiter mit Provisionen locken.

amazon

amazon

Der Börsenverein, der gegen die Provisionszahlungen geklagt hatte, hat damit gerechnet, dass Amazon in Revision geht: "Auch wenn es noch nicht rechtskräftig ist, hoffen wir, dass das Urteil trotzdem eine abschreckende Wirkung hat.

Das Landgericht Berlin hatte Amazon bei Androhung eines Ordnungsgelds bis zu 250.000 Euro untersagt, Schulfördervereinen beim Verkauf preisgebundener Bücher Provisionen zu zahlen. Nach Ansicht des Landgerichts verstoßen solche Zahlungen gegen das Gesetz gegen unlauteren Wettbewerb sowie gegen die Buchpreisbindung. Das Amazon-Modell übe unzulässigen sozialen Druck auf Schüler und Eltern aus: Diese gerieten in die Situation, ihre Schulbücher über den Förderverein bei Amazon kaufen zu müssen, um den Eindruck mangelnder Solidarität mit der Schulgemeinschaft zu vermeiden und sich nicht moralischen Vorwürfen Dritter auszusetzen. Damit beeinflusse Amazon das Verhalten dieser Verbraucher in unangemessener unsachlicher Weise.

Schlagworte:

Mehr zum Thema

3 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • Martin

    Martin

    Den Eltern ist das doch gerade egal. Die wollen die benötigten Bücher billig erwerben, wenn diese denn schon bezahlt werden müssen. Hier wird gegen Amazon gewettert und die "Interessen" der Eltern werden angeblich "beachtet". Es geht jedoch um nicht mehr als das Interesse Geld zu verdienen und seit Amazon mit ihm Spiel ist wird dieses Vorhaben massiv erschwert.

  • Erstschreiber

    Erstschreiber

    Unfassbar. Dauert es jetzt wieder ein Jahr bis die deutschen Gerichte zu einem Urteil kommen? ...und @Martin - Buchpreisbindung!! Man kann es nicht oft genug - für Nichtwisser - wiederholen.

  • IF

    IF

    "Auch wenn es noch nicht rechtskräftig ist, hoffen wir, dass das Urteil trotzdem eine abschreckende Wirkung hat."

    Das ist ein schon beinahe putziges Verständnis unseres Rechtstaates.

    • ...

      Informationen zum Kommentieren

      Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    • ...
      Mein Kommentar

      Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

      Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

      (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
      CAPTCHA image
      Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

      * Pflichtfeld

    nach oben