Open-Access-Reihe der Erlanger Buchwissenschaft

Zum 50. Mal: "Alles Buch"!

Der Erlanger Lehrstuhl für Buchwissenschaft hat Grund zu feiern: In der 2003 gegründeten, von Ursula Rautenberg und Axel Kuhn herausgegebene Open-Access-Reihe "Alles Buch. Studien der Erlanger Buchwissenschaft" ist jetzt der 50. Band erschienen.

Mit der elektronischen Publikation herausragender Abschlussarbeiten, Tagungsbände (zum Beispiel "Alles, was Recht ist – Rahmenbedingungen der Buchbranche") und Handreichungen (wie "Kurze Einführung in das Urheber- und Verlagsrecht" von Peter Lutz) war die Buchwissenschaft in Erlangen Vorreiter an den Universitäten.

Schwerpunkte der Reihe liegen auf gegenwärtigen Entwicklungen in Verlag und Buchhandel, auf buchhistorischen Themen sowie dem chinesischen Buchmarkt. Band 50 ist der "Rezeption und Wirkung von sequenzieller Kunst: Empirische Studie zum Comiclesen" gewidmet; der ebenfalls neu eingestellte Band 49 dem "Leseverhalten von Senioren".

Die Volltexte sind zu lesen unter http://www.alles-buch.uni-erlangen.de/volltexte.shtml. Sie können auch als PDF heruntergeladen werden.

Schlagworte:

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • ...

    Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • ...
    Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld

nach oben