Peter Lang vergibt Nachwuchspreis 2016

Zehn Monografien werden publiziert

Die Peter Lang GmbH vergibt den Nachwuchspreis 2016 an zehn herausragende Arbeiten junger Wissenschaftler. Die prämierten Monografien erscheinen im deutschen Verlag der akademischen Verlagsgruppe.

Der Verlag zeichnet jährlich junge Forscherinnen und Forscher aus Deutschland, Österreich, Ungarn, Slowenien, der Slowakei, Skandinavien, dem Baltikum, Polen und der Türkei aus, die mit richtungsweisenden Arbeiten in den Geistes-, Gesellschafts-, Rechts- und Wirtschaftswissenschaften hervorgetreten sind. Die prämierten Monografien werden als gedruckte Ausgabe und als eBook im deutschen Verlag der akademischen Verlagsgruppe veröffentlicht und damit einem breiten Publikum zugänglich gemacht.

Die Preisträgerinnen und Preisträger 2016:

Bereich Geisteswissenschaften:

  • Dr. Melanie Babenhauserheide (Universität Frankfurt): "Harry Potter (be)zaubert die Welt, wie sie ist. Zur Ideologie der Romanreihe J.K. Rowlings aus erziehungswissenschaftlicher Perspektive"
  • Dr. Ottilie Klein (Universität Gießen): "Lethal Performances: Women Who Kill in Modern American Drama"

Bereich Gesellschaftswissenschaften:

  • Dr. David Betge (Freie Universität Berlin): "Determinants, Consequences and Perspectives of Land Reform Politics in Newly Industrializing Countries – A Comparison of the Indian and the South African Case"
  • Dr. Edna Yiced Martinez (Freie Universität Berlin): "Capitalist Accumulation and Socio-Ecological Resilience: Black People in Border Areas of Colombia and Ecuador and the Oil Palm Industry"

Bereich Rechtswissenschaft:

  • Charlotte Baecker (Universität Frankfurt): "Die Honorierung von Pflegeleistungen durch das Erbrecht"

Bereich Wirtschaftswissenschaften:

  • Dr. Tobias Krause (Universität Potsdam): "Erklärungsfaktoren für die Managementautonomie in kommunalen Mehrheitsbeteiligungen: Eine empirische Studie"
  • Dr. Christian Michaelis (Universität Göttingen): "Kompetenzentwicklung zum nachhaltigen Wirtschaften: Eine Längsschnittstudie in der kaufmännischen Ausbildung"

Sonderpreise Geisteswissenschaften:

  • Dr. Anna Bonek (Universität Warschau): "Eyetracking-Analyse eines computergestützten Übersetzungsprozesses. Die Übersetzung deutschsprachiger Verwaltungsakte ins Polnische"
  • PD Dr. Marina Hertrampf (Universität Regensburg): "Der (un-)heilige Raum. Die Dimensionen des Raumes im auto sacramental. Eine (raumtheoretische) Gattungsgeschichte von der Frühen Neuzeit bis zur Postmoderne"
  • Dr. Maren Lytje (Universität Aalborg): "On the Justice and Justification of Just War"

Schlagworte:

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • ...

    Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • ...
    Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld

nach oben