Sachbuch und Wissen

Knapp, aber fundiert - neue Crashkurs-Bücher

Bücher, die einen schnellen Einstieg in ein Fachgebiet oder ein Reiseziel vermitteln, machen Schule. Gerade im Online-Zeitalter, wo scheinbar jedes Wissen verfügbar ist, sind die kuratierten Crashkurse gefragter denn je. MARCUS SCHUSTER

Große Fragen, viele Bücher, wenig Zeit? Da gibt es Abhilfe

Große Fragen, viele Bücher, wenig Zeit? Da gibt es Abhilfe © nd3000 - Fotolia

Kurze, pointierte Einführungen in ein Spezialgebiet sind beliebt bei Lesern – ohne großes Vorwissen kann man sich einlesen und innerhalb kürzester Zeit so viel erfahren, dass es auch für tiefergehende Partygespräche reicht. Als Klassiker der eingängigen Wissensvermittlung haben sich die "Dummies" von Wiley etabliert, vergleichbare Reihen anderer Verlage – oft in Form von Listenbüchern – sind 111 Orte von Emons oder 101 Dinge von Bruckmann. Die Programmmacher haben das Genre kontinuierlich ausdifferenziert, von Reisezielen über Natur- oder Kulturphänomene bis hin zu Skurrilitäten. In diesem Jahr hat Reclam zudem seine neue Reihe 100 Seiten gestartet, die sich auf begrenztem Raum unterschiedlichsten Themen widmet.

"Wichtig ist der persönliche Zugang der Autoren zum Thema", sagt Claudia Feldtenzer, Presse­leiterin bei Reclam. Sie hat die 100-Seiten-Reihe mitkonzipiert. "Der jeweilige Autor setzt die Schlaglichter. Im Prinzip geht es um kuratiertes Wissen und nicht darum, alles in einem Buch zu versammeln, was man zu einem Thema wissen muss." Und Friedhelm Linke, Marketingchef von Wiley-VCH, ergänzt: "Der 'Dummies'-Leser sucht den unkomplizierten Einstieg in ein Thema. Danach kann er sich immer noch für ein Handbuch entscheiden."

Heute erscheint das Börsenblatt Spezial Sachbuch & Wissen mit vielen weiteren Novitäten!

... für Dummies, Wiley-VCH

Die Reihe ... für Dummies wurde vor 25 Jahren in den USA begründet, ein Jahr später folgten die ersten deutschen Titel. Heute wird die Reihe von Wiley-VCH herausgegeben. "Die damals revolutionäre Idee: komplexe Dinge ohne Fachchinesisch so einfach erklären, dass jeder sie verstehen kann", sagt Friedhelm Linke. Heute hat sich der Ansatz, Themen einfach, strukturiert und unterhaltsam aufzubereiten, auf breiter Front durchgesetzt, und auch die "Dummies"-Bücher haben sich weiterentwickelt. ­Allein in Deutschland wurden in den vergangenen zwölf Jahren laut Wiley-VCH mehr als fünf Millionen Exemplare verkauft. Die erfolgreichsten Titel: "Börse für Dummies", "Schlagfertigkeit für Dummies" und "Windows für Dummies". Aktuell erschienen ist beispielsweise "Imkern für Dummies", für das Reformationsjahr 2017 ist unter anderem "Evangelisch für Dummies" geplant.

Howland Blackiston: "Imkern für Dummies"  /  Wiley-VCH  /  387 S.  /  24,99 €

100 Seiten, Reclam

Dass der altehrwürdige Reclam ­Verlag – untrennbar verbunden mit Klassikern von Goethe, Brecht oder Kleist – einmal mit einem Büchlein über die "Gilmore Girls" erfolgreich sein würde, hätte man sich noch vor einigen Jahren sicher kaum vorstellen können. Doch als Thema der im September gestarteten Reclam-Reihe 100 Seiten ist die TV-Serie geradezu unschlagbar, genau wie David Bowie oder die Menschenrechte (jeweils 10 Euro). Die Anlässe für einen 100-Seiten-Band sind vielschichtig: Personen, Jubiläen, Geschichte oder gesellschaftliche Aspekte. "Auch Lehrer greifen mitunter zur kompakten Wissensdosis", so Reclam-Sprecherin Claudia Feldtenzer. Zehn Titel gibt es bislang, mit einer Auflage von jeweils 4 000 Stück. Für das Frühjahr 2017 sind weitere zehn geplant, danach sollen in der Reihe etwa acht Bände pro Halbjahr erscheinen.

Karla Paul: "Gilmore Girls. 100 Seiten"  /  Reclam  /  100 S.  /  10 €

111 Orte, Emons 

Die Entdecker-Bücher aus dem Hause Emons sind 2008 an den Start gegangen, bei der Premiere drehte sich alles um die Stadt Köln. Heute liegen rund 220 deutschsprachige Bände in der Reihe vor, nebst Übersetzungen und Originalen in Italienisch, Englisch, Französisch, Niederländisch, Dänisch und Tschechisch. Die Gestaltung ist einheitlich, Zielgruppe sind "Einheimische, die ihre eigene Stadt oder Region aus neuen Blickwinkeln sehen und Geschichten darüber lesen möchten, die sie noch nicht kennen", sagt Emons-Sprecherin Britta Schmitz. Zum potenziellen Kundenkreis gehören aber auch Touristen und alle, die Freude an Entdeckungen haben – gerade, wenn sie schon öfter an einem Ort waren und ihnen die gängigen Reiseführer nicht mehr genügen. 2017 können Leser mit der Reihe Bielefeld, den Harz und den Taunus erkunden – aber auch  Los Angeles, Tokio und Myanmar.

Alexandra Schlennstedt: "111 Orte in Bielefeld, die man gesehen haben muss"  /  Emons  /  März 2017  /  ca. 240 S.  /  16,95 €

C. H. Beck Wissen

Durchaus anspruchsvolle Kost bietet die Reihe C. H. Beck Wissen. Die schlanken Bände verhandeln Themen wie "Die Freimaurer" (gibt es übrigens auch "... für Dummies"), "Einsteins Relativitäts­theorien" oder "Das Bier". Neu erschienen sind unter anderen Bände zu "Aris­toteles", "Puccinis Opern" und den "­Inkas" (jeweils 128 S., 8,95 Euro). Für das Frühjahr ist unter anderem der Band "Klimapolitik" angekündigt. Die Reihe will laut Verlag "gesichertes Wissen und konzentrierte Information über die wichtigsten Gebiete aus den Kultur- und Naturwissenschaften" liefern. Sie richtet sich an Leser, die sich anspruchsvoll, knapp und kompetent informieren wollen – dank der Expertise "anerkannter Wissenschaftler, die ihr Fach souverän beherrschen und darüber ­hinaus in der Lage sind, die wesentlichen Themen und Fragestellungen auch dem Laien verständlich zu erklären".

Ottmar Edenhofer, Michael Jakob: "Klimapolitik. Ziele, Konflikte, Lösungen"  /  C. H. Beck  /  ca. 128 S.  / ca. 8,95 €

... und die Folgen

Der J. B. Metzler Verlag hat eine Reihe entwickelt, die auf jeweils etwa 150 Seiten die Wirkungsgeschichte großer Literaten und Denker nachzeichnet. Bislang sind drei Bände erschienen: "Heine und die Folgen" (155 S., 16,95 Euro), "Hölderlin und die Folgen" und "Schiller und die Folgen" (jeweils 157 S., ebenfalls 16,95 Euro). Für das Frühjahr 2017 sind Titel zu Kafka und Nietzsche geplant, im nächsten Herbst werden Marx, Heidegger und Kleist genauer beleuchtet.

Helmut Koopmann: "Schiller und die Folgen"  /  J. B. Metzler  /  157 S.  /  16,95 €

Schlagworte:

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • ...

    Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • ...
    Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld

Bildergalerien

Video

nach oben