Schweizer Buchpreis 2014

Lukas Bärfuss in Basel ausgezeichnet

Der Schweizer Autor Lukas Bärfuss hat für seinen Roman "Koala" (Wallstein Verlag) den Schweizer Buchpreis 2014 erhalten. Der mit 30.000 Schweizer Franken dotierte Preis wurde am Sonntag im Rahmen des Literaturfestivals BuchBasel, im Theater Basel überreicht.

Die Jury würdigte das Buch von Lukas Bärfuss der Mitteilung zufolge als "einen autonomen Roman eines gestaltungskräftigen Autors". Bärfuss verbinde darin "auf kühne Weise grosse Themen wie Suizid, Kolonialismus und Leistungsideologie".

Lukas Bärfuss, geboren am 30. Dezember 1971 in Thun, gilt als einer der erfolgreichsten deutschsprachigen Dramatiker. Nach "Hundert Tage" (Wallstein Verlag, 2008) ist "Koala" sein zweiter Roman.

"Koala" war einer von fünf Titeln, die die Jury im September auf die Shortlist gesetzt hatte − zur Auswahl standen 80 Romane und Essays von Schweizer Autorinnen und Autoren. Die weiteren Nominierten waren:

  • Dorothee Elmiger mit "Schlafgänger" (Dumont Buchverlag)
  • Heinz Helle mit "Der beruhigende Klang von explodierendem Kerosin" (Suhrkamp Verlag)
  • Guy Krneta mit "Unger üs" (Der gesunde Menschenversand)
  • Gertrud Leutenegger mit "Panischer Frühling" (Suhrkamp Verlag).

Die Nominierten haben je 2.500 Schweizer Franken erhalten.

Teilnahmeberechtigt für den Schweizer Buchpreis 2014 waren deutschsprachige literarische und essayistische Werke von in der Schweiz lebenden oder Schweizer Autorinnen und Autoren, welche zwischen Oktober 2013 und September 2014 erschienen sind.

Mitglieder der Jury für den Schweizer Buchpreis 2014 waren: 

  • Corina Caduff (Kultur- und Literaturwissenschaftlerin, Professorin an der Zürcher Hochschule der Künste und Jury-Sprecherin 2014)
  • Andreas Nentwich (Literaturkritiker und Redaktor Wochenzeitschrift "Sonntag")
  • Susanna Petrin (Kulturredaktorin bei der "BZ Basel")
  • Heinrich Vogler (Literaturredaktor Schweizer Radio und Fernsehen SRF)
  • Ursula Zangger (Filialleiterin Orell Füssli Buchhandlung am Bellevue).

Initiiert wurde der Schweizer Buchpreis vom Verein LiteraturBasel und dem Schweizer Buchhändler- und Verleger-Verband SBVV. Ein Ziel der Auszeichnung ist es, durch Werbung im Buchhandel und eine Lesetour in Deutschland, Österreich und der Schweiz auf Bücher von deutschsprachigen Schweizer Autorinnen und Autoren aufmerksam zu machen.

Schlagworte:

Mehr zum Thema

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • ...

    Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • ...
    Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld

nach oben