Singen-Schaffhausen

Criminale 2009 versammelt Stars der Krimiszene

Die Criminale, das größte Festival der deutschsprachigen Kriminalliteratur, findet vom 6. bis 10. Mai erstmals grenzüberschreitend in Deutschland und der Schweiz statt.

Am 6. Mai wird die Criminale 2009 in der Stadthalle Singen mit eröffnet. Nach Mitteilung der Veranstalter treffen dabei unter anderem drei höchst populäre Kriminalermittler auf der Bühne zusammen: Kommissar Bienzle aus Deutschland, Kommissär Hunkeler aus der Schweiz und Gendarmerieinspektor Polt aus Österreich alias ihre Schöpfer Felix Huby, Hansjörg Schneider und Alfred Komarek. Im Mittelpunkt der folgenden Tage stehen natürlich Lesungen – auch an höchst außergewöhnlichen Orten. Lange Kriminächte finden am Donnerstag, 7. Mai in Schaffhausen und am Freitag, 8. Mai in Singen sowie den benachbarten schweizerischen und deutschen Gemeinden statt. Während der Festival-Tage gibt es außerdem Hörspiel- und Filmpremieren, Ausstellungen, Seminare, Vorträge sowie spezielle Programme für junge Krimifans mit Lesungen in Schulen, Walk Acts und Abenteuerangeboten. Im städtischen Kunstmuseum Singen findet eine Ausstellung mit grotesken Zeichnungen von Friedrich Dürrenmatt, Paul Flora und Hannes Binder statt. Im Rahmen der Abschlussveranstaltung des Festivals unter dem Titel „Tango Criminale“ am 9. Mai in der Stadthalle Singen zeichnen die Krimiautoren die Besten ihrer Zunft aus. Die Preise sind nach dem bekannten Schweizer Krimi-Schriftsteller Friedrich Glauser (1896-1938) benannt, dessen „Wachtmeister Studer“ beiderseits der Grenze auch heute noch ein Begriff ist. Glauser gab ganz wesentliche Impulse für die deutschsprachige Kriminalliteratur. Sein turbulentes Leben werden Schauspieler des Theaters „Parfin de Siècle“ aus St. Gallen szenisch darstellen. Alte und neue Stars der deutschsprachigen Krimiszene sind dabei – wie zum Beispiel Felicitas Mayall mit ihren spannenden, gefühlvollen Krimis um die Münchner Kommissarin Laura Gottberg, Bernhard Jaumann, dessen neuestes Buch „Die Augen der Medusa“ zum dritten Mal in Folge in den Top Ten der Krimi-Welt-Bestenliste platziert ist, und Ingrid Noll, die Grande Dame des deutschen Krimis. Susanne Mischke gehört mit ihren fesselnden Romanen voller Witz und Bosheit zu den brillantesten Beobachterinnen allgegenwärtiger Beziehungsdramen. Norbert Horst, im Hauptberuf Kriminalhauptkommissar in Nordrhein-Westfalen, schreibt derzeit die spannendsten und authentischsten Polizeikrimis. Hansjörg Schneider ist fast schon ein moderner Klassiker der Schweizer Kriminalliteratur und Erfinder des Basler Kommissärs Peter Hunkeler. Jan Costin Wagner gilt als der Shooting-Star mit seinen im finnischen Turku angesiedelten und an Spannung kaum zu überbietenden Krimis. Felix Huby ist der Altmeister des deutschen Krimis, vielgefragter Drehbuchautor und Erfinder von Kommissar Bienzle. Die neue Anthologie „Gefährliche Nachbarn“, ist im Gmeiner-Verlag erschienen.

Schlagworte:

Mehr zum Thema

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • ...

    Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • ...
    Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld