Startprojekte der Brancheninitiative "Bücher sagen Willkommen"

Erste Spenden fließen nach Frankfurt und Hamm

Am 24. September wird die erste Lern- und Leseecke für Flüchtlinge im Rahmen der Initiative "Bücher sagen Willkommen" eröffnet. Ein Lernzentrum im Stadtteil Gallus in Frankfurt am Main wird mit Wörter- und Lehrbüchern sowie Literatur für Kinder und junge Erwachsene ausgestattet.

Am Wochenende ist im Buchhandel eine Spendenaktion gestartet, mit der weitere Lern- und Leseecken in ganz Deutschland finanziert werden sollen. Die Initiative "Bücher sagen Willkommen" wurde vom Börsenverein, von der LitCam und der Frankfurter Buchmesse ins Leben gerufen. Ziel ist es, Asylsuchenden einen schnellen und einfachen Zugang zu Lern- und Lesematerial zu ermöglichen, um die Integration zu erleichtern.

Mit dem ersten Projekt wird ein Lernzentrum des Vereins Arbeits- und Erziehungshilfe im Frankfurter Gallusviertel unterstützt. Dort gehen 30 unbegleitete minderjährige Flüchtlinge aus zwei Erstaufnahmeeinrichtungen an fünf Tagen in der Woche zur Schule. Für die drei Klassen stehen drei Unterrichtsräume und eine Bibliothek mit Leseecke zur Verfügung. Ehrenamtliche Helfer unterstützen die Lehrenden vor Ort.

Eine zweite Lern- und Leseecke wird am 27. September im Erstaufnahme-Lager für Flüchtlinge in Hamm entstehen. Weitere Standorte sind in Planung.

In den kommenden Wochen können Kunden in Buchhandlungen in ganz Deutschland für die Einrichtung von Lern- und Leseecken spenden. Viele Buchhandlungen haben Spendenboxen aufgestellt, um Geld für die Brancheninitiative zu sammeln. Von den Spendengeldern werden Lese- und Lernmaterialien, aber auch dafür benötigte Einrichtungsgegenstände angeschafft, wie der Börsenverein mitteilt.

"Bei der Auswahl der Titel haben wir verschiedene Zielgruppen im Blick", sagt Karin Plötz, Direktorin des gemeinnützigen Buchmesse-Ablegers LitCam. Das Angebot richte sich an all die Kinder, Schulkinder, Jugendliche und Erwachsene, die jetzt Deutsch lernen müssten - aber auch speziell an Analphabeten.

Ausgewählt werden die Bücher von einer Expertenkommission, der unter anderem der renommierte Professor für Entwicklungspsychologie Wassilios E. Fthenakis angehört. Verlage können Empfehlungslisten für geeignete Bücher bei der Litcam einreichen.

Spendenkonto
Wer helfen will, kann nicht nur im Buchhandel spenden,
sondern die Aktion auch per Überweisung unterstützen.
 
LitCam gGmbH
Verwendungszweck: Bücher sagen Willkommen
Commerzbank AG
Kontonummer: 95963701
BLZ: 500 800 00
IBAN: DE80 5008 0000 0095 9637 01
BIC: DRESDEFFXXX

Schlagworte:

Mehr zum Thema

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • ...

    Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • ...
    Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld

nach oben