Steckbrief: Buchmarkt Südkorea

Dominanter Bildungssektor

Der Buchmarkt Südkoreas ist einer von sieben dynamischen Buchmärkten, die am 13. Oktober bei der Auftaktkonferenz der Frankfurter Buchmesse "The Markets – Global Publishing Summit" analysiert werden. Jetzt hat die Buchmesse einen Marktüberblick des ostasiatischen Landes zusammengestellt.

"Seit den frühen 2000er Jahren erfreuen sich koreanische Filme, Games und Pop-Musik einer wachsenden Fangemeinde, die weit über die Grenzen des 51-Millionen-Einwohner-Landes hinaus verstreut ist", so die Frankfurter Buchmesse in ihrem Marktüberblick. Seitdem schwappe die "Koreanische Welle" (Hallyu) nicht nur über Asien hinweg, sondern auch zunehmend in die Länder Westeuropas. Im rohstoffarmen Südkorea haben die Kreativindustrien (Film, TV, Games, Buch) einen besonders hohen Stellenwert: Sie gelten als spielentscheidend für die künftige wirtschaftliche Gesamtentwicklung des Landes und werden über die Korea Creative Content Agency (KOCCA) staatlich gefördert.

Buchmarkt Südkoreas unter den Top 10 weltweit

Innerhalb der südkoreanischen "content industries" ist die Verlags- und Buchwirtschaft der größte Bereich. Der Buchmarkt Südkoreas gehört zu den zehn größten der Welt. Laut dem 2015 erschienenen Jahrbuch des Koreanischen Verlegerverbands wurden im Jahr 2012 43.146 Neuerscheinungen (plus 8,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahr) auf den Markt gebracht, davon waren 21,55 Prozent Übersetzungen (4 Prozent weniger als im Vorjahr). Übersetzt wird überwiegend aus dem Japanischen und dem US-Amerikanischen, gefolgt von Literatur aus Großbritannien, Frankreich und Deutschland.

Unter den rund 43.100 Neuerscheinungen führt die Belletristik (9.296 Titel) vor den Kinderbüchern mit 7.424 Titeln. Bei den ins Koreanische übersetzen Titeln liegt der Marktanteil der Kinderbücher bei rund 24 Prozent. Wissenswertes über den koreanischen Kinderbuchmarkt wird laut Ankündigung der Frankfurter Buchmesse bei "The Markets" Ryan Kim vorstellen, Geschäftsführer der Y Factory Inc. Das Unternehmen entwickelt Apps für den Bildungsmarkt.

Starker Bildungssektor 

Mit einem Anteil von 65 Prozent dominiert der Bildungssektor den koreanischen Buchmarkt. "Der Nachdruck, den die Länder Asiens auf das Thema Bildung legen, spiegelt sich auch in den Buchmärkten wider", sagt dazu "The Markets"-Sprecher und Verleger Eric Yang (RH Korea). Das südkoreanische Bildungssystem gehört zu den effizientesten − und härtesten − der Welt. Ein Beleg für den Wert, der Bildung beigemessen wird, ist das QS University Ranking 2014/2015, das neun südkoreanische Universitäten unter den Top 50 Asiens verzeichnet.

In diesem Zusammenhang spielen Bibliotheken eine zentrale Rolle. The Markets-Analystin Teri Tan, Asienkorrespondentin des US-Branchenmagazins "Publishers Weekly", verweist darauf, dass mit den für 2015 insgesamt geplanten 15 Neueröffnungen bereits 968 öffentliche Bibliotheken mit einem Bestand von 94,6 Millionen Büchern zur Verfügung stehen. Für Neu- und Ausbau habe die Regierung 532,8 Millionen US-Dollar vorgesehen.

E-Book-Markt

Mit einem Marktanteil von 4,5 Prozent am Gesamtvolumen ist auch der südkoreanische E-Book-Markt unter den zehn größten der Welt. 2012 wurden für 228 Millionen US-Dollar digitale Bücher abgesetzt (Quelle: Statista). Die Rahmenbedingungen seien perfekt: Südkorea verfügt über eines der schnellsten Internetnetze der Welt und ist führend im LTE-Standard. Die Durchdringungsrate mit mobilen Telefonen betrug 2013 bereits 111 Prozent (Deutschland: 130 Prozent). Auf 50 Millionen Einwohner kommen 56 Millionen Geräte.

Das bringe Online-Buchhandlungen wie dem Marktführer YES24 enorme Reichweite: YES24 wickle schon 42 Prozent aller E-Book-Käufe ab. Online-Bookstores waren 2013 bereits für 30,4 Prozent aller Buchverkäufe verantwortlich. Insgesamt konsumieren rund 15 Prozent der koreanischen Leser E-Books.

Buchmarkt Südkorea im Überblick (Quelle: Korean Publishers Association 2013, erschienen 2015):

  • Verlage: ca. 5.000
  • Buchhandlungen: 2.331 stationäre Sortimente, 10 Onlinebuchläden
  • Neuerscheinungen: 43.146 Titel
  • Buchproduktion: rd. 87 Mio. Exemplare
  • Anteil des E-Book-Marktes am Gesamtmarkt: 4,55 Prozent

Zuvor hat die Frankfurter Buchmesse bereits einen Überblick über den Buchmarkt China veröffentlicht, der hier zu lesen ist: Digitalisierung als Megatrend

Informationen zu "The Markets" finden Sie auf der Website zur Veranstaltung.

Schlagworte:

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • ...

    Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • ...
    Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld

nach oben