Veranstaltungen

Gelesene Leviten

Die Förderung deutscher Übersetzungen ins Ausland ist über-bürokratisiert, ineffizient und geht an den Interessen deutscher wie internationaler Verlage vorbei. Das ist das Fazit einer Podiumsdiskussion zum Thema Übersetzungsförderung, die am vergangenen Sonnabend im Rahmen der Frankfurter Literaturbiennale stattfand. VON HGE

Besonders das Goethe-Institut, Hauptträger der Übersetzungsförderung, stand dabei in der Kritik des fachkundigen Publikums, das aus Verlagsmitarbeitern aus rund 20 Ländern bestand. Suhrkamp-Rechtechefin Petra Christina Hardt kritisierte vor allem den Verwaltungsaufwand im Antragsprozess. Jean Mattern, Lektor für fremdsprachige Literatur bei Gallimard, betonte, er verzichte bewusst auf jegliche Antragstellung, weil dadurch kostbare Arbeitszeit im Übermaß verschwendet werde für minimale finanzielle Unterstützung. Ähnlich deutlich gingen die Diskussionsteilnehmer mit dem Internet-Portal„Litrix.de“ (Bundeskulturstiftung) sowie den Buchinformationszentren der Frankfurter Buchmesse ins Gericht: Auch hier seien die Arbeitsprozesse zu langwierig, der Informationsaustausch mangelhaft, hiess es. „Wir haben noch keine Lizenz aufgrund der Arbeit von Litrix oder eines BIZ verkauft,“ betonte Kathrin Scheel, Rechtechefin des Schöffling-Verlags.

Schlagworte:

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • ...

    Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • ...
    Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld

nach oben