Wechsel im Führungstrio der Stiftung Lesen

Andrea Bartl wird kaufmännische Geschäftsführerin

Andrea Bartl (47) übernimmt zum Jahreswechsel die kaufmännische Geschäftsführung der Stiftung Lesen in Mainz. Sie folgt auf Johannes Altschäfl, der auf eigenen Wunsch ausscheidet und zum Caritasverband für die Stadt Köln wechselt.

Andrea Bartl

Andrea Bartl © privat

Geführt wird die Stiftung Lesen weiterhin von einem dreiköpfigen Team aus Andrea Bartl, Hauptgeschäftsführer Jörg F. Maas und Sabine Uehlein, Geschäftsführerin Programme, so die Stiftung in einer Medieninformation.

Andrea Bartl war seit 2007 Geschäftsführerin der START-Stiftung, die sich für die Förderung von Jugendlichen mit Migrationshintergrund einsetzt, eines der größten Projekte der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung. Davor war sie kaufmännische Leiterin beim Ravensburger Buchverlag Otto Maier GmbH. Sie hat Betriebswirtschaft an der EBS Universität für Wirtschaft und Recht in Oestrich-Winkel, an der École Supérieure de Commerce de La Rochelle in Frankreich und an der University of California in Berkeley, USA, studiert.

"Andrea Bartl ist eine Bildungsmanagerin, wie sie im Buche steht", sagte Joerg Pfuhl, Vorstandsvorsitzender der Stiftung Lesen. "Sie setzt sich leidenschaftlich für Chancengerechtigkeit ein, kann aber auch Fundraising, Controlling und Verwaltung. Ihre Erfahrungen in der Arbeit für Jugendliche und junge Erwachsene ergänzen das Profil der Stiftung Lesen perfekt."

Johannes Altschäfl

Johannes Altschäfl © Stiftung Lesen

Bartls Vorgänger Johannes Altschäfl verlässt die Stiftung Lesen auf eigenen Wunsch und leitet ab 1. Januar 2018 das Geschäftsfeld Verwaltung beim Caritasverband für die Stadt Köln e.V. Joerg Pfuhl dankt Altschäfl für "langjährige Kompetenz und Kontinuität". Das Wachstum der Organisation habe er in seinen Jahren als kaufmännischer Geschäftsführer entscheidend mitgestaltet. "Wir wünschen ihm für seine neuen beruflichen Aufgaben viel Erfolg und alles Gute", so Pfuhl.

Schlagworte:

Mehr zum Thema

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • ...

    Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • ...
    Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld

nach oben