Wie Callwey einen Moderatgeber veredelt

Ein Buch mit Stil

Den neuen Moderatgeber "Stilvoll" umweht ein Hauch von Luxus − Callwey ließ ihn aufwendig veredeln: an der Stickmaschine. Ein Werkstattbericht. NICOLA BARDOLA

Farben finden: Oliver Stehr (Callwey), Friedrich Gnoth (Gotteswinter/Aumaier) und Alfons Nagl (Nagl Papierverarbeitung)

Farben finden: Oliver Stehr (Callwey), Friedrich Gnoth (Gotteswinter/Aumaier) und Alfons Nagl (Nagl Papierverarbeitung) © Nicola Bardola

Die Papierverarbeitung Nagl in Aschheim bei München liegt strategisch günstig zwischen Flughafen und Isarmetropole. Der Geschäftsführer Alfons Nagl gründete seine Druckerei vor über zwanzig Jahren, die inzwischen mit Konfektion, Lettershop und Digitaldruck verschiedenste Auftraggeber bedient, kleine Unternehmen ebenso wie multinationale Großkonzerne.

"Neueste Technik, höchste Qualität und eine enge Kundenbeziehung sind mir sehr wichtig", sagt Nagl und präsentiert stolz seine aktuellen Anschaffungen, zahlreiche fabrikneue Stickmaschinen. Er ist begeistert von der Übertragung des textilen Verfahrens auf das Medium Papier: "Dieser außergewöhnliche Materialmix von Stoff und Papier und die neue industrielle Methode zur Papierveredelung könnte bald ein Trend werden", glaubt er.

Nagl stickt, Gotteswinter/Aumaier druckt

"Die Entwicklung ist noch ganz neu. Für die Januarausgabe 2016 der Monatszeitschrift 'novum – World of Graphic Design' haben wir das maschinelle Besticken von Papier analog zur Stoffbehandlung ausprobiert", sagt Friedrich Gnoth, Mitglied der Geschäftsführung der traditionsreichen (seit 1862) Münchner Druckerei Gotteswinter/Aumaier. Dort wird das Cover von Marlene Sørensen: "Stilvoll: Inspiration von Frauen, die Mode lieben" gedruckt. Bei Nagl wird wie schon davor für die Zeitschrift "novum" der Umschlag mit Faden und Nadel veredelt.

"In der Modebranche ist das Besticken von Kleidungsstücken, um sie aufzuwerten schon lange üblich. Aber beim Besticken von Papier dürften wir in der Buchbranche wohl die ersten sein", sagt Callwey-Produktionsleiter Mark Oliver Stehr. "Für 'Stilvoll' passt diese Technik sehr gut", ergänzt Franziska Gassner, zuständig bei Callwey für die Produktion von Büchern und Fachzeitschriften.

Das Buch der Berliner Journalistin Sørensen, die sich auf Stil, Beauty und Design spezialisiert hat, geht u.a. folgenden Fragen nach: Wie stehe ich auf einer Party gut da? Wie mische ich Muster? Worauf muss ich bei einem Bläser achten? Wie finde ich die perfekte Jeans? Was kann ich von Männern lernen? Sørensen hat zahlreiche Prominente befragt: Eva Padberg beispielsweise nennt "fünf Gründe für High Heels (auch wenn man sie selten trägt)", Hannah Herzsprung spricht über Mode bei Auftritten auf dem roten Teppich und Maja Weyhe berichtet, wie sie Oversized trägt. "Das Buch gibt auf sehr spezielle Weise mannigfache Hilfestellung bei Modefragen. Da mussten wir uns für die Umschlaggestaltung schon etwas Besonderes einfallen lassen", so Gassner.

Ein Buch mit Stil, aber das sieht man erst beim Näherkommen

Der Callwey Verlag entschied sich dafür, das Buch mit drei verschiedenen Umschlägen in drei verschiedenen Farbkombinationen zu veröffentlichen. Der gestickte "Stilvoll"-Schriftzug ist orange auf grau, aubergine auf grün oder schwarz auf rosa erhältlich. Die Startauflage beträgt 6.000 Exemplare, von jeder Farbvariante je 2.000.

"Für jeden Geschmack etwas. Wir sind selbst gespannt, ob sich eine Farbkombination sehr viel besser verkaufen wird als die anderen", freut sich Stehr und weist darauf hin, dass man den eigentlichen Aufwand aus der Ferne noch nicht erkennt: "Erst beim Näherkommen in der Buchhandlung oder ans Schaufenster wird man sehen, dass der Titel gestickt ist", sagt er und hofft, dass spätestens beim ersten Umblättern die Leserin überrascht die Sorgfalt beachten wird, mit der das Cover hergestellt wird.

Jedes Exemplar ein Unikat: So arbeitet Nagl

"Um die Stiche sauberer zu setzen und ein Perforieren des Papiers zu verhindern, wird das Stickbild mit einem speziellen Vlies hinterlegt, erklärt Nagl. Das Vlies aus leichtem Stoff auf der Rückseite dient der Stabilisierung und verhindert, dass das gestickte Motiv herausbrechen kann. Die Größe des Rückenvlieses ergibt sich aus der Form des Stickbildes. Auf Wunsch lässt sich die Seite mit einem zusätzlichen Blatt abdecken. Stehr hat sich das alles gut überlegt: "Der Materialmix Stoff und Papier ist in dieser Form so ungewohnt, dass ich die Seite ungern hätte aufdoppeln lassen", betont er. "Ohne Zusatzblatt bleibt der Produktionsvorgang sichtbar."

Sollten auf der Rückseite des Buchtitels in Spiegelschrift Fäden abstehen, werden diese von Nagls Mitarbeiterinnen mit der Schere entfernt. "Die Maschinen sticken präzise, aber trotzdem handelt es sich bei jedem Exemplar genau genommen um ein Unikat", sagt er. Wie das möglich wird: 

  • Der Schriftzug "Stilvoll" selbst ist in gewisser Weise ein Unikat, wurde er doch aus verschiedenen Schriftarten wurde aus einer leicht veränderten Schriftart am Computer gestaltet und als JPEG-Datei zur Druckerei geschickt, die daraus eine sogenannte Punchdatei erstellte.
  • In der Punchdatei ist hinterlegt, wie viele Stiche an welcher Stelle notwendig sind.
  • Während des Stickens wird jeder Nadelstich auf Monitoren angezeigt.

Jeder Millimeter zählt

Da Papier fragiler als Stoff ist, müssen während einer Testphase die Materialien aufeinander abgestimmt werden. Die Stärke des Vliesstoffes auf der Rückseite spielt eine wichtige Rolle. Wegen der heftigen mechanischen Einwirkung auf das Papier muss die Bestickung mindestens einige Millimeter vom Rand des Papierträgers entfernt sein. Bei "Stilvoll" befindet sich der Schriftzug mittig und hat exakt 1.468 Stiche, die vielleicht einen wesentlichen Unterschied zu den vielen anderen sorgfältig produzierten Modebüchern dieses Herbstes ausmachen.

Bilder aus der Produktion: boersenblatt.net war bei der Herstellung dabei − was wir gesehen haben, zeigen wir Ihnen in unserer Bildergalerie 

-----------------------

Technische Informationen zum Schutzumschlag:

Produktion im Offset, 5/0-farbig, mit einer jeweils auf den Stickfaden abgestimmten Grundfarbe.

Stick in aubergine = Grundfarbe Cover Pantone 621
Stick in schwarz = Grundfarbe Cover Pantone 7429
Stick in orange = Grundfarbe Cover Pantone 427

Bedruckpapier: 250 g/m² Edixion holzfrei weiß Offset (Antailis).

Der Schutzumschlag ist 6-fach genutet, damit er sich sauber um das Buch legt.

Produziert wird er auf einer Heidelberger SX 102-8P  (8-Farben).

-----------------------

Marlene Sørensen: Stilvoll: Inspiration von Frauen, die Mode lieben. Callwey, 176 S., ca. 150 Farbfotos, 29,95 Euro (ET: 9. September)

Schlagworte:

3 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • Silvia

    Silvia

    Worauf muss ich bei einem Bläser achten? - siehe obigen Text.
    Ja, das wüsste ich auch gern - bislang zog ich lieber einen Blazer an.

  • Redaktion

    Redaktion

    Bläser, köstlich! Wir hier in der Redaktion haben alle einmal kräftig gelacht - und dann den Fehler endlich korrigiert. Vielen Dank für den Hinweis!

  • Torsten

    Torsten

    @Silvia: Mir geht es wie Ihnen, auch ich wollte immer schon mal wissen, worauf bei einem Bläser zu achten ist. Auf den Ton? Den Ansatz? Die Phrasierung? Oder doch den exquisiten Blazer vielleicht, wie etwa der Trompeter Till Brönner ihn trägt? Fragen über Fragen. Viel zu selten werden sie ernsthaft gestellt. Lieber finden wir sinnentstellende Rechtschreibfehler und korrigieren sie rasch - aber freuen wir uns über die sinnstiftenden! Es gibt sie öfter, als man denkt.

    • ...

      Informationen zum Kommentieren

      Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    • ...
      Mein Kommentar

      Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

      Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

      (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
      CAPTCHA image
      Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

      * Pflichtfeld

    nach oben