Berlin

-

re:publica

Die 12. re:publica steht unter dem Motto POP. »Wir möchten Filterbubbles platzen lassen, uns in die Öffentlichkeit stellen und Netzkultur und -politik greifbar machen. POP ist eine Öffnung und eine Einladung und wird deshalb bunter, diskursfähiger und tanzbarer denn je«, heißt es auf der Website des Veranstalters.

Und weiter heißt es dort: »Wer mit POP nichts als rhythmisches POPowackeln in Vorstadtdiskos verbindet, hat vielleicht zu viel Zeit im Hör- oder Plenarsaal verbracht. POPkultur ist mehr als Low-End-Mainstream zum Feierabendbierchen. POP ist, was die Massen erreicht, was unsere Gesellschaft verändert.« Wie auch immer, die re:publica bleibt ein must-to-go für diejenigen, die sich über den Tellerrand (oder die Filterblase) unserer Branche hinweg über aktuelle Tendenzen der Netzwelt informieren möchten.

https://18.re-publica.com/de

Veranstalter: re:publica GmbH