Emojiprinter ist jetzt online

Mit Emojis Geschichten erzählen

Vor zwei Jahren erschien mit dem »Book from the Ground« der erste ernstzunehmende ausschließlich in Emojis geschriebene Roman. Jetzt ist ein Tool gelauncht worden, mit dem jeder ganz einfach kurze Geschichten in Emojis erzählen kann.

Im Mai letzten Jahres habe ich hier auf bookbytes über den Emoji-Roman des in Deutschland immer noch so gut wie unbekannten chinesischen Künstlers Xu Bing berichtet. Jetzt kann – gewissermaßen als Fortsetzung dieses Artikels – ein Tool vorgestellt werden, das jedem ermöglicht, Geschichten in Emojis zu erzählen: Emojiprinter.

Die Website besteht aus drei Hauptseiten. Auf der Seite »Emojis« stehen derzeit 1.824 unterschiedliche Zeichen in neun Kategorien zur Verfügung. Die Emojis stammen von dem Projekt EmojiOne, und wenn dort neue Emojis erscheinen, werden sie automatisch in den Emojiprinter übernommen. Der »Wortschatz« von Emojiprinter wird also kontinuierlich erweitert. Durch Klicks werden die Emojis ausgewählt und auf einem Poster angezeigt. Man kann Emojis im Text auch wieder löschen und sowieso an beliebigen Stellen einfügen.

Auf der zweiten Hauptseite wird das Layout der Geschichte erstellt. Die Möglichkeiten sind begrenzt, aber dafür äußerst einfach zu nutzen. Man kann die Größe der Emojis und deren Laufweite verändern, ein Hoch- oder Querformat wählen und die Hintergrundfarbe für den »Text« aussuchen.

Auf der dritten Hauptseite kann man zwischen zwei Postergrößen wählen und auschecken, das heißt ein erstelltes Poster entweder als Druck oder PDF-Download bestellen. Denn der Spaß ist nicht kostenlos. Die Poster mit dem eigenen Text kosten je nach Größe 48 $ oder 60 $, der PDF-Download schlägt mit  $ 5,99 zu buche. Ein relativ teures Vergnügen, aber ein Vergnügen ist es allemal.

Extra für bookbytes-Leser hat das Startup aus Lettland einen Rabatt von 10% eingeräumt. Man muss dazu bei der Bestellung in das Gutschein-Feld (»I have a coupon«) nur BOOKBYTES10 eingeben.

Übrigens habe ich in dem obigen Header-Bild selbst eine kleine Geschichte erzählt. Wer sie in Worten kurz wiedergeben mag, ohne ein Detail auszulassen, und mir per Mail schickt (mail@detlefbluhm.de) oder hier als Kommentar veröffentlicht, wird mit einem signierten Buch von mir beglückt!

Schlagworte:

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • ...

    Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • ...
    Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld

nach oben