sonntagsfrage 2013

29.12.2013Die Sonntagsfrage

Wie erotisch wird 2014, Frau Gehrke?

Wie man aus 2014 prickelnde Momente herauskitzeln kann und welche verlegerischen Höhepunkte sie für das kommende Jahr in Angriff nimmt, verrät die Gründerin des Tübinger Konkursbuchverlags Claudia Gehrke in unserer Sonntagsfrage. [ weiter... ] kommentieren

22.12.2013Die Sonntagsfrage

Wie läuft die Weihnachtssaison in Ihrer christlichen Fachbuchhandlung?

Zu Weihnachten haben Bücher mit christlicher Botschaft Konkunktur − aber auch Non-Books sind als Geschenk beliebt. Valentin Schweigler von der Evangelischen Buchhandlung Holstenstraße in Hamburg erzählt in unserer Sonntagsfrage über Kundenwünsche und Weihnachtsdekoration. [ weiter... ] kommentieren

17.11.2013Die Sonntagsfrage

Was bringt Sie auf Ideen, Frau Steinkopf?

Seit 35 Jahren führt Monika Steinkopf die Berger Bücherstube in Frankfurt, und seit 35 Jahren fällt sie damit auf. Ihre Aktionen sind im Stadtteil legendär – auch ihre Kunden packen gern mit an. Wo die 75-jährige Buch- und Kunsthändlerin kreative Energie tankt, wie sie den Nerv der Zeit trifft und welche Ideen ihre Kunden bewegen? [ weiter... ] 2 Kommentare

03.11.2013Die Sonntagsfrage

Wie kann man Stress im Weihnachtsgeschäft vermeiden?

In vier Wochen ist 1. Advent, die Hektik im Weihnachtsgeschäft scheint fast unvermeidlich: Wie sich Buchhändlerin Katrin Lutz darauf vorbereitet und welche Bausteine ihr helfen, Stress zu vermeiden, verrät sie in der boersenblatt.net-Sonntagsfrage. [ weiter... ] 3 Kommentare

27.10.2013Die Sonntagsfrage

Was kommt nach dem E-Book, Herr Piper?

Dass dem klassischen E-Book nur bedingt die Zukunft gehört, legt ein Workshop beim E:Publish-Kongress am 6. und 7. November in Berlin nahe: Was kommt nach dem E-Book? Diese Frage stellt Literaturagent Ernst Piper bei der Tagung. Für uns kreist der Gründer der Berliner Agentur Piper & Poppenhusen schon mal mögliche Antworten ein. [ weiter... ] 3 Kommentare

20.10.2013Die Sonntagsfrage

Wohin gehören eigentlich zweisprachige Kinderbücher, Frau von Holten?

Claudia von Holten ist Inhaberin des unabhängigen Verlags Amiguitos – Sprachen für Kinder in Hamburg. In unserer Sonntagsfrage wollten wir wissen, wo der Buchhandel bilinguale Kinderbücher am besten platzieren sollte - und mit welchen Aktionen sich die Bücher in Szene setzen lassen. [ weiter... ] kommentieren

13.10.2013Die Sonntagsfrage zu "Acht Betrachtungen"

Wie mutig muss man sein, um Autoren einfach mal machen zu lassen?

Hauke Hückstädt (Literaturhaus Frankfurt) und Verlegerin Cristina Henrich-Kalveram (Henrich Editionen) haben acht bekannte Autoren ins Museum für Moderne Kunst geschickt. Die Autoren konnten über ein Objekt ihrer Wahl schreiben - nur die Zeichenzahl war vorgegeben. [ weiter... ] kommentieren

06.10.2013Die Sonntags-um-frage

Wie halten Sie Schritt?

Marktprognosen hier, Geschäftsabschlüsse da - und das fünf Tage hintereinander: Die Frankfurter Buchmesse verlangt Ausstellern und Fachbesuchern Höchstleistungen ab. Wie sie beim Messe-Marathon in Richtung Zukunft Schritt halten wollen? boersenblatt.net hat nachgefragt: Wo der Schuh drückt, wer Fersengeld gibt … [ weiter... ] kommentieren

29.09.2013Die Sonntagsfrage

Macht es Sie nicht traurig, Ihren Messestand in fremde Hände zu geben, Herr Haag?

Der Zürcher Kein & Aber Verlag will seinen beliebten Messestand loswerden: Das gesamte Mobiliar soll nach der Frankfurter Buchmesse in neue Hände gehen − Gebote werden angenommen. Warum der Verlag sich von seinem Schmuckstück trennen und sich entmaterialisieren will, verrät Verleger Peter Haag in unserer Sonntagsfrage. [ weiter... ] 2 Kommentare

22.09.2013Die Sonntagsfrage

Warum ist Heimat für Sie heikel, Herr Safranski?

Rüdiger Safranski lebt in Badenweiler, wo er eigene Literaturtage auf den Weg gebracht hat. "Heikle Heimat": Das ist im zweiten Jahr das Thema des Festivals - aus gutem Grund, wie der Autor und Philosoph in seiner Antwort auf unsere Sonntagsfrage schreibt. [ weiter... ] kommentieren

15.09.2013Die Sonntagsfrage

Was ist der Hintergrund Ihrer Marketingkampagne für Zuwanderer, Frau Tobias?

„Willkommen in Deutschland“ – mit Bannern auf Bussen und Straßenbahnen wirbt der Hueber Verlag gleichermaßen für seine Deutschlernbücher und Grammatiken wie für den lokalen Buchhandel. Marketingchefin Sylvia Tobias erklärt, warum das Sortiment genau jetzt mit dem mitunter als schwierig empfundenen Segment Deutsch als Fremdsprache gutes Geld verdienen kann. [ weiter... ] kommentieren

08.09.2013Die Sonntagsfrage

Herr Beekveldt, für wen produzieren Sie eigentlich Bücher in einfacher Sprache?

Fast ein Viertel der Bevölkerung kann nicht richtig lesen und schreiben. Der Münsteraner Verlag Spaß am Lesen gibt Bücher heraus, die genau solchen erwachsenen Lesern Mut machen wollen, sich mit Literatur zu beschäftigen. Geschäftsführer Ralf Beekveldt erklärt zum heutigen Welttag der Alphabetisierung, warum der Buchhandel ausgerechnet mit Lesestoffen für eine Zielgruppe punkten kann, von der es heißt, dass sie gar nicht liest. [ weiter... ] 8 Kommentare

01.09.2013Die Sonntagsfrage

Bücher und Delikatessen: Wie passt das zusammen, Herr Németh?

András Németh (43) steigt um: Der ehemalige Marketingchef der Schweizer Buchhandelskette Orell Füssli verlegt sich auf den Handel mit ausgesuchten Lebensmitteln – und kann sich doch nicht von Buchbranche lösen. Über sein Amt als Präsident des Schweizer Bücherbons will er weiterhin Kontakt zu seinen Kollegen von einst halten. Warum ihm das wichtig ist? [ weiter... ] kommentieren

25.08.2013Die Sonntagsfrage

Was reizt Sie immer wieder am Motiv Buch, Herr Buchholz?

Spätestens seit seinem Cover für "Sofies Welt" sind deutschsprachigen Lesern die Illustrationen von Quint Buchholz vertraut. Durch das gesamte Schaffen des mit vielen Auszeichnungen bedachten Künstlers zieht sich das Buch als Motiv: Was fasziniert Sie so am Buch, dass Sie es schier unerschöpflich und immer wieder fantasievoll neu inszenieren, Herr Buchholz? [ weiter... ] 1 Kommentar

18.08.2013Die Sonntagsfrage

Warum machen Sie Guerilla-Marketing, Frau Hopfer?

Die kleine edition Lichtland im Bayerischen Wald, wirbt mit einer knallgelben Postkarte für einen Titel aus ihrem Herbstprogramm. Wie dieses "Guerilla-Marketing" bei Lichtland funktioniert, erzählt Verlegerin Hannelore Hopfer. [ weiter... ] 1 Kommentar