Amazon

19.08.2014Amazon knüpft sein europäisches Logistiknetz enger

Die Kosten der anderen

In Polen bereitet Amazon gerade den Start zwei neuer Logistikzentren vor – bedient werden sollen vor allem Kunden aus Deutschland. Ein Überblick: Wie dieser Plan die Kosten der Verlage treibt, warum KNV seine Bücherwagen jetzt auch Richtung Posen und Breslau rollen lässt und wo Amazon derzeit besonders eifrig an seinem europäisches Logistiknetz baut. [ weiter... ] 8 Kommentare

18.08.2014Amazon antwortet Autoren

"Bonnier macht E-Books für uns zu teuer"

Den neuen Protestbrief an Amazon haben 1.188 Autoren unterzeichnet – die aus Sicht des Unternehmens mit ihrer Kritik allerdings über das Ziel hinausschießen. Der Fall Bonnier sei ein Einzelfall, lautet die Botschaft aus München. Bonnier weiche mit seinen Konditionen deutlich von denen anderer führender Verlagshäuser ab. [ weiter... ] 1 Kommentar

18.08.2014Offener Brief

"Selfpublisher werden vom Buchhandel boykottiert"

Jetzt haben auch die Selfpublisher einen Offenen Brief geschrieben - und zwar an den Buchhandel. "Solange Amazon um das zig-fache bessere Konditionen für Selfpublisher und Kleinverlage liefert, was Sichtbarkeit und Tantiemen angeht, solgange können wir offene Briefe von irgendwelchen vermeintlich oder tatsächlich etablierten Autoren nicht ganz ernst nehmen, ebensowenig wie das Geheule von multinationalen Konzernen wie Bonnier", heißt es darin. [ weiter... ] 33 Kommentare

15.08.2014Schon 578 Autoren haben den Offenen Brief unterzeichnet

"Amazon nimmt Autoren als Druckmittel"

578 deutschsprachige Autoren haben sich dem Protest ihrer US-Kollegen angeschlossen und in einem offenen Brief, der an Amazon-CEO Jeff Bezos und den Deutschlandchef Ralf Kleber adressiert ist, den Konzern zur Umkehr im Konditionenstreit aufgerufen − seit heute Mittag steht der Brief unter fairer-buchmarkt.de online. Update 15. 8., 19.30 Uhr: Inzwischen haben 718 Autoren unterzeichnet. [ weiter... ] 4 Kommentare

14.08.2014Nina George zum Autorenprotest im Fall Amazon

"Das Wesen Autor emanzipiert sich gerade"

Deutschsprachige Autoren kritisieren unfaire Bedingungen in der Buchbranche – ihr Brief an Jeff Bezos und Ralf Kleber, den mittlerweile mehr als 200 Autoren unterzeichnet haben, soll spätestens am Montag rausgehen. Welche Ziele sie verfolgen und was sie sich von ihren Lesern und Amazon erhoffen, erklärt die Mitiniatorin Nina George. [ weiter... ] 3 Kommentare

14.08.2014Deutschsprachige Autoren ermahnen Amazon

"Nur ein fairer Buchmarkt ist ein Buchmarkt mit Zukunft"

Rund 100 deutschsprachige Autoren schließen sich dem Protest ihrer US-Kollegen an, darunter Nele Neuhaus (Foto), Ingrid Noll und Josef Haslinger. In einem offenen Brief, der an Amazon-CEO Jeff Bezos und den Deutschlandchef Ralf Kleber adressiert ist, rufen sie den Konzern zur Umkehr im Konditionenstreit auf. Update: Der Börsenverein stellt sich hinter die Initiative.  [ weiter... ] 5 Kommentare

13.08.2014Versandkostenfrei künftig erst ab 29 Euro

Amazon hebt die Freigrenze an

Amazon verkleinert die versandkostenfreie Zone für seine Kunden in Deutschland: Wer künftig seine Bestellungen ohne Liefergebühr erhalten möchte, muss für mindestens 29 Euro einkaufen –  vorher lag die Grenze zwölf Jahre lang bei 20 Euro. [ weiter... ] 2 Kommentare

12.08.2014Amazon und Disney im Clinch?

Vorbestellen geht nur noch digital

Hat sich Amazon jetzt auch mit Disney verkracht? Medienberichten zufolge ist der Onlinehändler dazu übergegangen, seinen US-Kunden neue Disney-Filme auf DVDs/ Blu-ray Disc nicht mehr zur Vorbestellung anzubieten. On Demand sieht es anders aus: Kunden, die Filme digital kaufen wollen, können weiterhin vorab ordern, ohne Einschränkungen.   [ weiter... ] 1 Kommentar

11.08.2014 Authors United druckt Amazon-Protestanzeige in der “New York Times”

Der Zorn der Autoren

Die von Douglas Preston initiierte Anti-Amazon-Initiative Authors United ist einen Schritt weiter: In der "New York Times" erschien gestern ihre bereits angekündigte Protestanzeige − sie wurde von 909 Autoren unterzeichnet. Die Autoren protestieren gegen die Geschäftspolitik des Konzerns, kritisieren, dass Amazon sie finanziell schädigt, und fordern die Leser der Anzeige auf: Schreibt an Jeff Bezos.    [ weiter... ] kommentieren

08.08.2014Barnes & Noble setzt auf Google

Buchlieferung im Sauseschritt

Die US-Buchhandelskette Barnes & Noble hat sich mit Google zusammengetan und testet in New York, San Francisco und L. A. die Lieferung am selben Tag ("Same-Day-Delivery"). Den Transport zu den Kunden übernimmt der Google Shopping Express. Damit will B&N offenbar dem Tages-Lieferdienst von Amazon etwas entgegensetzen. [ weiter... ] 2 Kommentare

04.08.2014Frankreich will 186 Millionen Euro

Amazon drohen Steuernachzahlungen

Unter Berufung auf eine Pflichtmitteilung von Amazon an die US-Börsenaufsicht berichtet die Fachzeitschrift "TextilWirtschaft", dass der US-Konzern mit erheblichen Steuernachzahlungen rechnen muss: Die französische Steuerbehörde will demnach von Amazon für die Jahre 2006 bis 2010 rund 186 Millionen Euro inklusive Zinsen und Strafgebühren. [ weiter... ] kommentieren

01.08.2014Bilanz des ersten Halbjahrs 2014

Hachette hat Rückenwind

Konditionenstreit mit Amazon in den USA hin oder her: Die Hachette Book Group hat im ersten Halbjahr (Januar bis Juni) ein Umsatzplus von 5,6 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum erzielt. Das geht aus der Halbjahresbilanz der Konzernmutter Lagardère hervor. [ weiter... ] kommentieren

30.07.2014Amazons Affiliate-Programm: Analyse zum Berliner Schulbuchurteil

"Zu Gunsten des mittelständischen Buchhandels"

Preisbindungstreuhänder Dieter Wallenfels kommentiert das Urteil des Berliner Landgerichts, das Amazons Affiliate-Programm mit Schulfördervereinen untersagt. Wallenfels' Fazit: "Wenn dieses Urteil rechtskräftig wird, dürfte dies erhebliche wirtschaftliche Auswirkungen zu Gunsten des mittelständischen Buchhandels haben." [ weiter... ] 5 Kommentare

30.07.2014Amazon verteilt Erlöse

"E-Books sollten nicht so teuer sein"

Im Konditionenstreit mit Hachette macht Amazon den nächsten Schritt – bezieht Position, erklärt seine Ziele und seine 9,99 Dollar-Strategie. Und schlägt sich dabei auf die Seite der Autoren: Sie sollten 35 Prozent der Erlöse bekommen, schlägt der Konzern vor. [ weiter... ] 7 Kommentare

30.07.2014Schulbuchgeschäft

"Der Aufklärungsbedarf ist immer noch groß"

Das Schulbuchgeschäft läuft im Sortiment auf Hochtouren – und beschäftigt gleichzeitig Richter und Staatsanwälte. Börsenvereins-Justiziar Christian Sprang über aktuelle Urteile, die allen Buchhandlungen klare Grenzen aufzeigen. Und Amazons Affiliate-Programm für Schulfördervereine als Preisbindungsverstoß einordnen. [ weiter... ] 5 Kommentare