Bildergalerie: Der erste Leser

Autoren und ihre Lektoren

Was macht ein gutes Buch zu einem Bestseller? Daran haben die Lektoren einen großen Anteil. Vorsicht Buch! hat sich unter bekannten Bestsellerautoren umgehört: Wie läuft die Zusammenarbeit mit ihrem Lektor und ihrem Verlag?

Die Liebe im Buch

Was macht ein gutes Buch zu einem Bestseller? Daran haben die Lektoren einen großen Anteil. Vorsicht Buch! hat sich unter bekannten Bestsellerautoren umgehört: Wie läuft die Zusammenarbeit mit ihrem Lektor und ihrem Verlag?

© Nicole Hoehne

Nina George (bei Droemer Knaur):
"Ohne meine Lektorin wäre das "Lavendelzimmer" kein Bestseller. So einfach, und doch so komplex. Andrea Müller ist die unbestechlichste Anwältin meiner Literatur. Ohne sie wäre Schreiben wie das Hineinrufen in dunkle, leere Nacht."

Nina George (bei Droemer Knaur): "Ohne meine Lektorin wäre das "Lavendelzimmer" kein Bestseller. So einfach, und doch so komplex. Andrea Müller ist die unbestechlichste Anwältin meiner Literatur. Ohne sie wäre Schreiben wie das Hineinrufen in dunkle, leere Nacht."

© Urban Zintel

Carla Berling (Heyne):
"Ich bin oft total betriebsblind, eben weil ich so lange in der Geschichte lebe. Als meine Lektorin dann eine Stelle fand, in der ein Verstorbener einen Brief schreibt, hab ich ihr einen Heiratsantrag gemacht."

Carla Berling (Heyne): "Ich bin oft total betriebsblind, eben weil ich so lange in der Geschichte lebe. Als meine Lektorin dann eine Stelle fand, in der ein Verstorbener einen Brief schreibt, hab ich ihr einen Heiratsantrag gemacht."

© Philipe Ramakers

Carolin Emcke (veröffentlicht bei S. Fischer):
"Niemand schreibt allein. Ausdrücklich danken möchte ich meinem Verleger und Lektor Peter Sillem vom S. Fischer Verlag, der mich seit dem ersten Manuskript über alle Zweifel hinwegträgt und ohne den kein Buch so erschienen wäre."

Carolin Emcke (veröffentlicht bei S. Fischer): "Niemand schreibt allein. Ausdrücklich danken möchte ich meinem Verleger und Lektor Peter Sillem vom S. Fischer Verlag, der mich seit dem ersten Manuskript über alle Zweifel hinwegträgt und ohne den kein Buch so erschienen wäre."

© Andreas Labes

Giulia Enders (bei Ullstein):
"Bei einem Verlag zu publizieren hat nicht nur den Vorteil, sich keine Gedanken über BWL, Marketing oder Druckereien machen zu müssen, sondern auch, mit den Menschen einen Tee zu trinken, die so etwas gut können."

Giulia Enders (bei Ullstein): "Bei einem Verlag zu publizieren hat nicht nur den Vorteil, sich keine Gedanken über BWL, Marketing oder Druckereien machen zu müssen, sondern auch, mit den Menschen einen Tee zu trinken, die so etwas gut können."

© Jill Enders

Sebastian Fitzek (veröffentlicht bei Droemer):
"Ohne meine Lektorinnen Carolin Graehl und Regine Weisbrod würde ich im Meer der Buchstaben ertrinken, mich in den Handlungssträngen meines Plots verheddern und wäre gezwungen, das Baby ohne Hebammen auf die Welt zu bringen - mit dem Ergebnis, dass meine Bücher niemals ihr volles Potenzial ausschöpfen würden und ich nicht das Privileg genießen dürfte, da zu sein, wo ich jetzt bin."

Sebastian Fitzek (veröffentlicht bei Droemer): "Ohne meine Lektorinnen Carolin Graehl und Regine Weisbrod würde ich im Meer der Buchstaben ertrinken, mich in den Handlungssträngen meines Plots verheddern und wäre gezwungen, das Baby ohne Hebammen auf die Welt zu bringen - mit dem Ergebnis, dass meine Bücher niemals ihr volles Potenzial ausschöpfen würden und ich nicht das Privileg genießen dürfte, da zu sein, wo ich jetzt bin."

© Helmut Henkensiefen

Lamya Kaddor (Bücher bei Piper und Rowohlt):
"Ich habe das Glück, dass meine Lektorin Ricarda Saul meine Gedankengänge auf dem Papier sofort nachvollziehen kann, jede noch so kleine Schreibfaulheit bemerkt und meine Gedanken gelegentlich besser sortieren kann als ich selbst."

Lamya Kaddor (Bücher bei Piper und Rowohlt): "Ich habe das Glück, dass meine Lektorin Ricarda Saul meine Gedankengänge auf dem Papier sofort nachvollziehen kann, jede noch so kleine Schreibfaulheit bemerkt und meine Gedanken gelegentlich besser sortieren kann als ich selbst."

© Dominik Asbach

Nele Neuhaus (Ullstein):
"Natürlich kann man heute auch ohne Verlag ein Buch herausgeben. Aber im Verlag gibt es Experten, auf deren Unterstützung und Know-How ich mich jederzeit verlassen kann. Das finde ich sehr angenehm, und die Zusammenarbeit macht großen Spaß."

Nele Neuhaus (Ullstein): "Natürlich kann man heute auch ohne Verlag ein Buch herausgeben. Aber im Verlag gibt es Experten, auf deren Unterstützung und Know-How ich mich jederzeit verlassen kann. Das finde ich sehr angenehm, und die Zusammenarbeit macht großen Spaß."

© Felix Brüggemann

Peter Stamm (beim S. Fischer Verlag):
"Ohne meinen Lektor Oliver Vogel würden meine falschen Konjunktive nur halb so viel Spass machen."

Peter Stamm (beim S. Fischer Verlag): "Ohne meinen Lektor Oliver Vogel würden meine falschen Konjunktive nur halb so viel Spass machen."

© Stefan Kubli

Benedikt Wells (wird von Diogenes verlegt):

"Ohne meine wunderbare Lektorin wären die Bücher nicht die gleichen. Sie ist immer ehrlich und für mich da, und wenn Schreiben sich manchmal wie ein Sturm weit draußen auf dem Meer anfühlt, bei dem man die Orientierung zu verlieren droht, dann ist sie mein Kompass."

Benedikt Wells (wird von Diogenes verlegt): "Ohne meine wunderbare Lektorin wären die Bücher nicht die gleichen. Sie ist immer ehrlich und für mich da, und wenn Schreiben sich manchmal wie ein Sturm weit draußen auf dem Meer anfühlt, bei dem man die Orientierung zu verlieren droht, dann ist sie mein Kompass."

© Heike Bogenberger

Peter Wohlleben, (Bücher bei Ludwig):
"Ohne meine Lektorin wäre der Baumbestseller nie entstanden. Sie hat mich davon überzeugt, noch einmal tief in das Leben der Bäume einzutauchen und ein Buch über Bäume zu schreiben, das alle verstehen."

Peter Wohlleben, (Bücher bei Ludwig): "Ohne meine Lektorin wäre der Baumbestseller nie entstanden. Sie hat mich davon überzeugt, noch einmal tief in das Leben der Bäume einzutauchen und ein Buch über Bäume zu schreiben, das alle verstehen."

© Miriam Wohlleben

Bildergalerien

nach oben