Bildergalerie: Geschichte und Geschichten

Neues aus mitteldeutschen Verlagen

13 Journalisten haben sich am 7. März im Leipziger Haus des Buches über die neuen Programme der mitteldeutschen Verlage informiert. Gastgeber war der Landesverband Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen des Börsenvereins, der traditionell vor der Leipziger Buchmesse zum Pressegespräch mit Novitäten-Präsentation einlädt. 25 Verleger aus den drei Bundesländern stellten Novitäten vor, die ihnen besonders am Herzen liegen. Neben dem Lutherjahr ging es dabei zum Beispiel auch um regionale Kochbücher und Reiseführer - und um junge Literatur aus Litauen, in diesem Jahr das Schwerpunkt-Thema der Leipziger Buchmesse. Ein Ausblick auf einen Teil des vielseitigen Programms.

© Gaby Waldek

Sven Lychatz, (Lychatz-Verlag, Leipzig) präsentierte „East Side - Psychogramme und Geschichten“ des Leipziger Autors Thomas Bachmann – der als Ingenieur, Sozialarbeiter und Schriftsteller viel Lebenserfahrung hat.

© Gaby Waldek

Katharina Kühn (Leipziger Universitätsverlag GmbH, Leipzig) stellte die „Geschichte der Stadt Leipzig“ vor. Die Gesamtausgabe ist erst mit vier Bänden vollständig und beschreibt 1000 Jahre Leipzig (ca. 3750 Seiten).

© Gaby Waldek

Barbara Harnisch (Wartburg Verlag GmbH, Weimar) präsentierte die neuesten Titel aus der Edition Muschelkalk, sie umfasst jährlich zwei Titel von Belletristik-Autoren mit Thüringen-Bezug.

© Gaby Waldek

Lutz Gerhardt (Rhino Verlag, Dr. Lutz Gerhardt & Söhne GmbH & Co. KG) mit einem Band über Bibelsprüche. „Die Ersten werden die Letzten sein“ oder „Da ist der Teufel los“ – woher kommen diese Sprüche? Und was ist deren ursprüngliche Bedeutung?

© Gaby Waldek

Hannah Moser (Klett Kinderbuchbuch Verlag GmbH, Leipzig): Das würde auch Magritte gefallen: Das ist ein Ball, nein, ein Würfel, nein, auch das nicht? Mindestens: ein Buch.

© Gaby Waldek

Andreas Ströbel (Sutton Verlag GmbH): Ruinen können auch romantisch sein - der Jenaer Fotograf Markus Schmidt beschäftigt sich mit aufgegebenen Gebäuden.

© Gaby Waldek

Frank Stübner (Lusatia Verlag, Bautzen): Ein traditionsreiches Kalenderbuch für die Oberlausitz – seit 1993 erscheint es.

© Gaby Waldek

Maria Matschie (Domowina-Verlag GmbH, Bautzen): Diese dreisprachige Ausgabe (Deutsch, Obersorbisch, Niedersorbisch) beschäftigt sich mit den Sorben und der Reformation – über fünf Jahrhunderte hinweg.

© Gaby Waldek

Natascha Sturm (Neissufer Verlag, Görlitz) zeigte ihr Bilderbuch „Taty und Paul - Die fantastischen Abenteuer einer Elfe".

© Gaby Waldek

Vorsicht, Schwert! Katharina Salomo (Salomo Publishing, Dresden) erläutert „Vom Hängen und Würgen“: Der Dresdner Autor und experimentelle Archäologe Mario Sempf erforscht die mittelalterliche Gerichtsbarkeit in Dresden und Umgebung. Star-Kriminalbiologe Mark Benecke findet das gut, er hat das Vorwort dazu verfasst.

© Gaby Waldek

Mark Lehmstedt (Lehmstedt Verlag, Leipzig) präsentierte die Übersicht zu den Reiseführern „… an einem Tag“, die sein Verlag seit zehn Jahren herausbringt – mit Reisezielen von Annaberg bis Zürich.

© Gaby Waldek

Susann Jaensch (Buch Verlag für die Frau GmbH, Leipzig) meint: An Luther kommt man nicht vorbei, auch kulinarisch gibt es einige Schätze zu heben. „Zu Gast bei der Lutherin. Die Kochkunst der Katharina von Bora“ gibt Einblick in die mittelalterlichen Töpfe.

© Gaby Waldek

Neues aus dem Geschichtsverlag: Dr. Ralf C. Müller (Eudora-Verlag Leipzig) präsentierte eine Biografie - 1000 Seiten über den Militärstrategen Alfred Graf von Schlieffen.

© Gaby Waldek

Bildergalerien

nach oben