#yeaward18: Die Nominierten (4)

Barbara Reibl: Immer volles Tempo

Ob beim Motorradfahren oder im Beruf: Barbara Reibl gibt gern Gas. Nach dem Wechsel von der Modeindustrie in die Buchbranche hat die wissenshungrige Münchnerin eine Blitzkarriere bei Holtzbrinck ePublishing hingelegt.  CHRISTINA BUSSE

Barbara Reibl

Barbara Reibl © privat

Ihre erste (berufliche) Liebe war die Mode. Dass darauf eine Blitzkarriere in der Verlagswelt aufbauen würde – in nur vier Jahren von der Volontärin zur Leiterin des Teams Marketing-Communitys unter dem Dach eines der größten deutschen Medienunternehmen – war da noch nicht zu vermuten. Geboren und aufgewachsen in Rosenheim, wollte Barbara Reibl als Abiturientin nur eines: "raus aus der Provinz und rein in die große, weite Welt", das 50 Kilometer entfernte München. An der Akademie Handel drückte die heute 28-Jährige als angehende Handelsfachwirtin zwar wieder die Schulbank, konnte aber gleichzeitig im Rahmen des dualen Studiums ihrer großen Leidenschaft für Mode nachgehen, indem sie im Traditionshaus Lodenfrey als Trainee tätig war.

Von der Verkaufsfläche aus ging es für mehrere Monate in eine PR-Agentur. Dort stellte sie fest: Kommunikation, über Dirndl, Kaschmirpulli und Sakko hinaus, ist ihr Ding. Im Jahr 2011 wechselte sie in den Hörsaal, studierte an der Ludwig-Maximi­lians-Universität in München Germanistik mit Hauptfach Linguistik. Daneben blieb Barbara Reibl der Mode treu: Bei der ­Social-Shopping-Plattform Stylefruits bediente sie zwei Jahre lang die ganze digitale Bandbreite, von Bloggerrelations über Suchmaschinenoptimierung bis zur Pflege des Content-Management-Systems.  

Nach dem Bachelor­abschluss erfüllte sich die Fashionis­ta einen Traum: Sie schrieb sich an der La ­Sapienza Universitá in Rom ein. 15 Monate lang ist sie in das italienische Lebensgefühl eingetaucht, hat in einer WG mit Einheimischen gelebt, bilinguale Kinder unterrichtet und dabei selbst ihre Sprachkenntnisse perfektioniert. Das Erlebnis sorgte für positive Energie, die bis heute nachschwingt. Zurück in München stieg Reibl 2014 zeitgleich mit dem Beginn ihres Studiums der Verlagspraxis (Schwerpunkte: BWL und Marketing) in die Buchbranche ein – zuerst bei Neobooks, dann als Volontärin im Digitalen Publizieren bei Droemer Knaur, wo sie im Jahr darauf als Marketingmanagerin übernommen wurde. Hier baute sie unter anderem die Plattform feelings auf, alles neben dem ­Studium. "Ja, es waren sehr kurze Nächte", erinnert sich Reibl an eine atemlose Zeit, "aber ich wollte Praxis und Theorie – die Mischung macht es aus."

Als sie 2016 zur Gründung von Holtzbrinck ePublishing mit dem Masterabschluss in der Tasche in das Unternehmen einstieg, war sie als Marketingmanagerin in allen möglichen Bereichen gefragt, von der Locationsuche über die Budgetplanung bis zur Roadshow durch die Verlage. "Das war ein sehr turbulentes Jahr", sagt Reibl. Was sie aber nicht davon abhielt, sich neben ihrer Tätigkeit für Holtzbrincks zentrale digitale Service-Einheit an der Steinbeis Hochschule Berlin für eine Holtzbrinck-­interne Weiterbildung zur Medienmanagerin einzuschreiben. Im Februar dieses Jahres wurde ihr die Leitung des fünfköpfigen Teams Marketing-Communitys anvertraut. "Wir machen mit Feuer und Flamme unsere Portale groß und entwickeln weitere Themen-Communitys, um näher am Kunden dran zu sein", erläutert Reibl, die viel durch Deutschland ­reist, um mit den Kollegen aus der Holtzbrinck-­Verlagsgruppe die digitale Transformation voranzubringen.

Wachsende Praxiserfahrung, das Lesen vieler Fachbücher und die Teilnahme an Konferenzen reichen in ihrem Beruf nicht aus, um auf der sicheren Seite zu sein, weiß Reibl. "Vieles dreht sich sehr schnell, es ist viel Trial und Error dabei", beschreibt sie ihren Alltag, den sie unter das Motto "Einfach machen!" stellt – wobei sie "immer hervorragend die Balance zwischen Kreativität und geschäftlichem Nutzen hält": Das konstatiert Holtzbrinck ePublishing-Chef Michael Döschner, der ihr ebenso eine "außergewöhnliche Umsetzungskraft" bescheinigt. Seit einem Jahr leitet sie zudem die Peergroup Markt und Marketing in der IG Digital des Börsenvereins. "Der Austausch mit Kollegen ist unabdingbar, zeigt neue Wege auf und macht einfach Spaß", so Reibl.

Einen Ausgleich zum Berufsalltag findet Reibl in ihren Hobbys, zu denen das Motorradfahren zählt. In ihrem Heimatort managt sie ehrenamtlich die Gardemädchen der Rosenheimer Faschingsgarde, denen sie selbst als Jugendliche angehörte. "Das Training selbst schaffe ich heute zeitlich nicht mehr", räumt Reibl ein. Was sich die musikalische Münchnerin – sie spielt ­Saxophon, Klavier und Flöte – nicht nehmen lässt, ist der Gesang. "Ich singe im Chor, seit ich denken kann. Der Donnerstagabend mit der Chorprobe ist mir heilig."

Was sagen Sie zu ...

... Schuhtick?
Ich habe 300 Paar Schuhe, die ich alle trage. Sie stehen wohlgeordnet in Kartons im Flur – mit Foto, damit ich den Überblick behalte. Der Grundstock wurde schon zu Schulzeiten gelegt.

... Perspektivwechsel?
In Rom habe ich bilinguale Kinder unterrichtet. Es war sehr spannend, die deutsche Sprache aus ihrer Sicht ­kennenzulernen.

... Sozialen Medien?
Ich bin ein "Digitalo", und auch privat auf allen Kanälen unterwegs. Als visueller Typ poste ich Fotos von meinen Reisen auf Instagram. Im Frühling geht es nach Vietnam.

Der Börsenblatt Young Excellence Award 2018 und die Teilnahmebedingungen

  • Zum fünften Mal vergibt das Börsenblatt in Kooperation mit dem Börsenverein, der Frankfurter Buchmesse, dem mediacampus frankfurt und der future!publish einen Preis für herausragende junge Macher und Macherinnen in der Buchbranche. Der Preis zeichnet exzellente Persönlichkeiten bis höchstens 39 Jahren aus, die in der Branche etwas bewegen – sei es als Mitarbeiter in einer Buchhandlung, im Verlag bei einem Dienstleistungsunternehmen oder als Selbstständige.
  • Gefragt sind Leute in Verlagen oder Buchhandlungen oder bei Dienstleistern, die mit eigenständigem Denken und Handeln Spuren hinterlassen, aber noch nicht auf der Top-Führungsebene arbeiten.
  • Selbstnominierungen und Vorschläge für Kandidaten sind gleichermaßen willkommen: Vorschläge  für den Young Excellence Award können jederzeit per E-Mail an boersenblatt@mvb-online.de eingereicht werden. Stichwort: #yeaward
  • Aus allen Vorschlägen wählt die Börsenblatt-Redaktion die Nominierten der Shortlist aus. Jeden Monat stellt das Börsenblatt in der ersten Magazin-Ausgabe und auf boersenblatt.net einen Kandidaten vor. 
  • In einer öffentlichen Wahl im September ist die gesamte Buchbranche dazu augerufen, auf boersenblatt.net den Preisträger oder die Preisträgerin zu bestimmen. Der Sieger wird zur Frankfurter Buchmesse bekannt gegeben.

Das gibt es zu gewinnen

  • Alle Kandidaten auf der Shortlist erhalten exklusive Tickets für den "Business Club" der Frankfurter Buchmesse.
  • Der Gewinner kann mit einem Bildungsgutschein in Höhe von 1.000 Euro Fort- und Weiterbildungen auf dem mediacampus frankfurt besuchen.
  • Der Gewinner erhält eine Eintrittskarte für die future!publish 2019, inklusive Anreise und Hotelunterkunft.
  • Neben einem E-Paper-Jahresabo des Börsenblatts winkt dem Sieger oder der Siegerin außerdem ein Glaspokal als Trophäe.

Hier gibt es mehr Informationen zum Börsenblatt Young Excellence Award und den bisherigen Peisträgern und Nominierten.

Schlagworte:

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • ...

    Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • ...
    Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld