Logistikdienstleister Zeitfracht übernimmt gesamte KNV Gruppe

Buchlogistiker Koch, Neff und Volckmar gerettet

Keine fünf Monate nach dem Insolvenzantrag ist Deutschlands größter Buchlogistiker und Buchgroßhändler Koch, Neff und Volckmar (KNV) gerettet. Mit dem Berliner Familienunternehmen Zeitfracht konnte Insolvenzverwalter Tobias Wahl einen leistungsstarken Erwerber für die gesamte KNV Gruppe finden. Der Erwerb steht allerdings noch unter dem Genehmigungsvorbehalt der Banken und der Kartellbehörden.

KNV-Logistikzentrale in Erfurt

KNV-Logistikzentrale in Erfurt © KNV

Die in der dritten Generation inhabergeführte Zeitfracht Gruppe erbringt Dienstleistungen im Bereich der nationalen und internationalen Logistik, der Spezialschifffahrt sowie im Bereich des Fracht und Personenluftverkehrs.

Idealer Erwerber mit Synergiepotential

"Mein Team und ich freuen uns sehr, dass es mit Zeitfracht als Investor gelungen ist, bei der KNV Gruppe die Weichen für eine erfolgsversprechende Zukunft zu stellen. Zeitfracht ist ein idealer Erwerber, da das inhabergeführte Familienunternehmen mit seinem Leistungsportfolio perfekt zu KNV passt. Durch die Bündelung von Know-how und die Nutzung der jeweiligen Stärken beider Seiten ergeben sich erhebliche Synergien", sagt Insolvenzverwalter Tobias Wahl von der Kanzlei anchor Rechtsanwälte. In einem über mehrere Wochen laufenden Bieterverfahren unter der Leitung des M&A-Beraters Adam Bolek und Beratung durch die Rechtsanwaltskanzlei Gleiss Lutz hatte Zeitfracht das beste Gesamtgebot unter wirtschaftlichen sowie personellen Aspekten abgegeben und sich damit gegenüber anderen Bietern durchgesetzt. Die Gläubigerausschüsse der insolventen KNV Unternehmen haben den Kaufvertrag mit dem strategischen Investor bereits genehmigt.

Dynamik und nachhaltiges Wachstum

Im Zuge einer übertragenden Sanierung übernimmt Zeitfracht alle betriebsnotwendigen Vermögenswerte der KNV Gruppe und wird damit künftiger Alleingesellschafter. Der Verkauf an Zeitfracht umfasst alle Bereiche der KNV Unternehmensgruppe mit allen Standorten in Stuttgart, Erfurt und Leipzig. Hierzu zählen die Geschäftsbereiche des Buchgroßhandels (Barsortiment), der Verlagsauslieferung und der Logistik. Zudem übernimmt Zeitfracht sämtliche Anteile an der nicht von der Insolvenz betroffenen Leipziger Kommissions- und Großbuchhandelsgesellschaft mbH (LKG). Durch die hervorragend zueinander passenden Leistungsportfolios können KNV und Zeitfracht in der jeweiligen strategischen Ausrichtung und in den relevanten Märkten an Dynamik zulegen und nachhaltig wachsen.

Frank Schulze

Frank Schulze © Zeitfracht

Frank Schulze, Geschäftsführer Finanzen der Zeitfracht Gruppe, begrüßt die Entscheidung der Gläubigerausschüsse: "Wir freuen uns, dass wir den Zuschlag für das traditionsreiche Unternehmen KNV erhalten haben. Damit können wir den rund 1.600 Mitarbeitern der KNV Gruppe ein neues Zuhause bieten. Als inhabergeführtes Familienunternehmen bekennen wir uns uneingeschränkt zum Kulturgut Buch. Auch eine langfristige, nachhaltige Geschäftsentwicklung hat für uns den höchsten Stellenwert. Wir setzen dabei auf eine Weiterentwicklung des gesamten Geschäftes von KNV. Zudem stärkt der Kauf der KNV Gruppe die Logistiksparte der Zeitfracht Gruppe erheblich und untermauert unsere führende Position in der Logistikbranche – zum Beispiel wird durch die Übernahme eines der größten und modernsten Logistikzentren in Europa durch die Zeitfracht Gruppe verstärkt genutzt." Auch im IT-Umfeld ist die KNV Gruppe hervorragend aufgestellt und bietet perspektivisch interessante gemeinsame Entwicklungsmöglichkeiten.

Keine Personalmaßnahmen

Zeitfracht übernimmt alle Arbeitnehmer an allen drei Standorten. Damit können rund 1.600 Arbeitsplätze gerettet werden. Die Arbeitsverträge der Mitarbeiter und ihre Vergütungssituation bleiben unverändert bestehen. Die Geschäftsführer Thomas Raff und Jens Neuner bleiben weiterhin als Geschäftsführer im Amt. Der geschäftsführende Gesellschafter Oliver Voerster und Bertram Feuerbacher scheiden aus der Geschäftsführung aus.

Die KNV Gruppe nimmt als größter deutscher Buchlogistiker und Buchgroßhändler eine wichtige Schnittstelle zwischen den Verlagen und dem Bucheinzelhandel ein. Branchenkenner halten die KNV Gruppe im Buchmarkt für systemrelevant. Durch den Einstieg von Zeitfracht können im Buchmarkt wieder Ruhe und der Alltag einkehren. Der Verkauf bedarf noch der Genehmigung der beteiligten Banken und der Kartellbehörden. Mit dem Verkauf ist die gesamte KNV Gruppe gerettet und solide sowie wettbewerbsfähig am Markt aufgestellt.

Jasmin Schröter und Wolfram Simon-Schröter

Jasmin Schröter und Wolfram Simon-Schröter © Zeitfracht

Zur Zeitfracht Gruppe

Die Zeitfracht Gruppe mit Sitz in Berlin ist ein mittelständisches Familienunternehmen mit nationalem und internationalem Tätigkeitsschwerpunkt. Zeitfracht hat sechs Geschäftsbereiche: Logistik, Aviation, Marine, Immobilien, Technik und Consulting. Die Geschäftsführung bilden: Jasmin Schröter, Dr. Wolfram Simon-Schröter, Frank Schulze und Dr. Rainer Heumann.

Unternehmensgeschichte

Das Unternehmen führt sich auf die Spedition Schröter zurück, die 1927 von Walter Schröter in Stendal gegründet wurde. Im August 1939 wird der komplette Fuhrpark für den Krieg beschlagnahmt, nach Kriegsende beginnt der Neuanfang. Ab 1949 unterhält die Spedition in der DDR einen Linienverkehr zwischen Berlin und Stendal. Anfang der 50er Jahre wird Walter Schröter in der DDR wegen einer Bagatelle inhaftiert, der Betrieb enteignet. Sein Sohn Horst Walter Schröter sieht daraufhin keine Perspektive mehr in Stendal, baut ab 1952 ein neues Schröter-Fuhrunternehmen in West-Berlin auf, ab 1962 wird daraus "Zeitfracht". Nach der Wende kauft Schröter 1991 das vor mehr als 35 Jahren enteignete Unternehmen seines Vaters in Stendal von der Treuhand zurück, verlegt den Sitz der Speditionssparte der Zeitfracht-Gruppe dorthin (dieser ist seit 2018 wieder in Berlin).

Horst Walter Schröter, der auch Vorstand des Bundesverbands des Deutschen Fernverkehrs war, hatte Anfang der 1970er Jahre die Idee für einen privaten Paketdienst – daraus entstand schließlich als Kooperation mit anderen Speditionen 1976 die DPD (Deutscher Paket Dienst; heute: Dynamic Parcel Distribution). Seit 2000 ist die französische La Poste der Haupteigner (83,32 Prozent der Anteile). Die britische Royal Mail erwarb 10,47 Prozent − von den DPD-Gründungsmitgliedern war seit 2000 nur noch Zeitfracht mit 6,21 Prozent der Anteile dabei. Diese Anteile verkaufte Zeitfracht 2016 an La Poste.

Seit dem Tod von Horst Walter Schröter (am 6. April 2013 im Alter von 85 Jahren) wird die Zeifracht-Gruppe in dritter Generation durch dessen Großnichte Jasmin Schröter (35) und ihren Ehemann Wolfram Simon-Schröter (38), der 2015 als CEO die Geschäftsführung der Zeitfracht übernommen hat, geführt. Jasmin Schröter ist Diplom-Betriebswirtin und Wolfram Simon-Schröter Diplom-Bankbetriebswirt. Bereits 2011 hatte Horst Walter Schröter die mehrheitlichen Geschäftsanteile inklusive seiner DPD-Anteile an Jasmin Schröter übertragen.

Zeitfracht Logistik

Zeitfracht Logistik, ein Systemlogistik-Anbieter in Deutschland und Europa, hat nach eigenen Angaben 538 Mitarbeiter mit 305 LKWs und 700 Wechselbrücken an fünf Standorten in Deutschland. 2017 hatte Zeitfracht zudem das Unternehmen Döpke Transportlogistik übernommen (Firmensitz in Hannover). Dessen Fuhrpark besteht zur Zeit aus 95 Fahrzeugen. Weiter hatte die Zeitfracht Gruppe 2017 die TLM Transport & Logistik GmbH erworben.

Weitere Zukäufe

2015: Zeitfracht übernimmt 49 Prozent der Gesellschaftsanteile der HVT Haus- und Versorgungstechnik Potsdam.

Mit der Übernahme von WDL-Aviation, ebenfalls 2017, ist Zeitfracht in das neue Geschäftsfeld der Luftfahrt eingestiegen. 2017 erwarb Zeitfracht den Frachtdienstleister Leisure Cargo von der insolventen Air Berlin, außerdem zusammen mit dem Käufer Nayak die Air-Berlin-Technik. Wie die Seite airliners.de berichtet, habe Leisure Cargo im Juni 2019 ein Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung beantragt.

Zum 1. April 2019 kaufte Zeitfracht die LGW (Luftfahrtgesellschaft Walter) von der Lufthansa.

Ein Jahr später, 2018, hat Zeitfracht die Münsteraner SPESA Spedition aus der Insolvenz heraus erworben, führt diese als SPESA Zeitfracht Logistik GmbH weiter. SPESA, das bundesweit etwa Lebensmittelmärkte in der Kühl- und Tiefkühllogistik beliefert, hatte bei der Übernahme laut Medienberichten eine Flotte von 80 LKW und 106 Mitarbeiter.

Im Januar 2019 meldete die Zeitfrach-Gruppe, dass sie vorhabe beim rumänischen Billigflieger Blue Air einzusteigen, hatte dazu eine Genehmigung beim Bundeskartellamt beantragt. Blue Air will seine Flotte ausbauen und fliegt im Wet-Lease für Condor.

Die Geschäftsbereiche im Überblick:

  • Logistik: Zeitfracht Logistik und Döpke Transportlogistik
  • Aviation: WDL Aviation und LGW – Luftfahrtgesellschaft Walter
  • Marine: Opus Marine (hier ist Zeitfracht seit August 2018 Mehrheitseigner). Die Opus Gruppe, zu der Opus Marine gehört, zählt zu den führenden deutschen Reedereien in der Spezialschifffahrt mit professioneller Expertise in der Offshore-Windindustrie.
  • Immobilien: Zeitfracht Immobilien. Zeitfracht Immobilien ist derzeit im Besitz von 16 Immobilien mit einer Fläche von 305.578 Quadratmetern an den sieben Standorten Berlin, Brieselang, Hannover, Havelberg, Osterburg, Raunheim und Stendal. Hauptmieter der Zeitfracht Immobilien ist neben den eigenen Unternehmen der Zeitfracht Gruppe der DPD mit seinen Depots 110 (Berlin), 112 (Berlin Alt-Hohenschönhausen) und 160 (Raunheim, in Südhessen).
  • Technik: HVT Haus- und Versorgungstechnik; SHW Werkzeugmaschinen
  • Consulting: Zeitfracht Investment & Consulting. Die Unternehmensberatung wurde 2009 gegründet, mit Sitz in Potsdam und einer weiteren Niederlassung in Berlin. Der Fokus liegt auf mittelständischen und inhabergeführten Unternehmen.

Bilanzzahlen

Im Geschäftsjahr 2017 (1. Januar bis 31. Dezember) hatte die Zeitfracht Logistik GmbH laut Meldung an den "Bundesanzeiger" einen Umsatz von 21,8 Millionen Euro (2016: 20,3 Mio. Euro) erzielt, das Jahresergebnis fiel mit 1,31 Millionen Euro geringer aus als 2016 (1,77 Mio. Euro). Als Grund für Letzteres wurden gestiegene Personalkosten und Aufwand für bezogene Leistungen genannt.

Für Zeitfracht Investment & Consulting weist die Bilanz 2017 einen Gewinn von rund 102.640 Euro aus. Die Zeittfracht Immobilien GmbH hatte einen Gewinn von 2,4 Millionen Euro (nach Abzug der stillen Gesellschafter: 1,8 Mio. Euro).

Die Zeitfracht Gruppe erzielte mit mehr als 1.200 Mitarbeitern (aktuelle Zahl auf der Website: 1.451 Mitarbeiter) laut Ranking in "Deutschlands Top FamilyBusiness" 2018 einen Jahresumsatz von mehr als 350 Millionen Euro.

Auf YouTube gibt es Imagefilm der Gruppe:

Schlagworte:

Mehr zum Thema

4 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • Bührnheims Literatursalon

    Bührnheims Literatursalon

    Herzlichen Glückwunsch an alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und selbstverständlich an die Übernehmer. Die Branche kann glücklich sein, dass diese Übernahme gelingt!!

  • Dieter Dausien

    Dieter Dausien

    Na, das lässt doch hoffen und erst mal aufatmen! Gut, dass es eine Übernahme von außen ist. Damit bleibt KNV ein von anderen Branchenplayern unabhängiger Anbieter und uns hoffentlich noch lange erhalten. Und die Synergien im Bücherwagendiest dürften erheblich sein. Glückwunsch und vielen Dank an Tobias Wahl!

  • Dorothea Thomé

    Dorothea Thomé

    Ich freue mich für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter!

  • Marijana

    Marijana

    Schön das KNV weiter erhalten bleibt.Freu mich für alle meine alten Arbeitskollegen aus Stuttgart das die ihren Arbeitsplatz behalten können.Aber wenn die Firma in Stuttgart geblieben wäre würde sie bestimmt nich Insolvenz anmelden müssen.KNV ging’s sehr gut im Stuttgart Vahingen.

    • Informationen zum Kommentieren

      Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    • Mein Kommentar

      Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

      Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

      (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
      CAPTCHA image
      Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

      * Pflichtfeld