Indizierung

Bücher auf dem Index

Aus der Liste der jugendgefährdenden Trägermedien hat die Bundesprüfstelle folgende Bücher gestrichen:

»Agnes und Christine« sowie »Lore – Eine Berliner Schwester der Josefine Mutzenbacher« (beide Goldmann), »Die liebestolle Gräfin« (Heyne), Andréa de Nerciats »Lolotte oder die Stufenleiter der Wollust« und France Viceroys »Die Bocksflöte« (beide rororo), »Eine Sommerliebe« (Moewig) und J. Forestiers »Die Sexhölle von Bombay« (ZBF).

Schlagworte:

1 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • Wolfgang Huste

    Wolfgang Huste

    Es ist bezeichnend für unseren Staat, dass in Relation zu rechtsextremen Büchern deutlich mehr Bücher mit erotischen/pornografischen Inhalten zensiert und von MitbewerberInnen auch abgemahnt werden, als Bücher mit faschistischen oder faschistoiden Inhalten. Deren atavistische Propaganda sieht man dagegen oftmals als "Bagatellsache" an. Dies ist aus meiner Sicht eine widerliche "Traditionspflege" der ganz üblen Art. Der Psychoanalytiker und Sexualforscher Wilhelm Reich sagte einmal sinngemäß.: "Je liberaler ein Staat mit seiner Sexualität umgeht, desto liberaler ist auch seine Staatsform." Demnach wäre es vielleicht gar nicht so schlecht, wenn man statt Bomben erotische Literatur über die Städte totalitärer Staaten abwerfen würde. Für eine wissenschaftliche Studie suche ich seit längerem - bisher erfolglos - einen Index aller deutschsprachigen Bücher mit sogenannten linksextremistischen und rechtsextremistischen Inhalten, die bei uns via Internet oder sonstwie nicht verkauft werden dürfen. Ich möchte unter anderem feststellen, ob mehr "linke" als "rechte" Literatur in unserem (?) Staat zensiert werden. Ich vermute mal, das erstere trifft zu. Kann mir jemand einen Tipp geben, wo und wie ich eine solche Liste erhalten kann?

    • Informationen zum Kommentieren

      Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    • Mein Kommentar

      Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

      Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

      (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
      CAPTCHA image
      Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

      * Pflichtfeld