Bildergalerie: Klimaneutrale Buchherstellung- geht das?

Immer mehr Verlage beschäftigen sich mit der Frage, wie Bücher klimaneutral hergestellt werden können

Das niederösterreichische Druck- und Medienhaus Gugler ist ein Spezialist für umweltfreundlichen, klimapositiven Druck. Die  Druckerei steht in der Nähe von Melk- umgeben von einer weitläufigen Grünlandschaft. Das neue Gebäude (rechts auf dem Bild) wurde überwiegend aus Stampflehm, Glas und Holz gebaut und verfügt über modernste Umwelttechniken.

Das niederösterreichische Druck- und Medienhaus Gugler ist ein Spezialist für umweltfreundlichen, klimapositiven Druck. Die Druckerei steht in der Nähe von Melk- umgeben von einer weitläufigen Grünlandschaft. Das neue Gebäude (rechts auf dem Bild) wurde überwiegend aus Stampflehm, Glas und Holz gebaut und verfügt über modernste Umwelttechniken.

© Rita Newman

Der Strombedarf des gesamten Medienhauses wird seit Beginn an mit Strom aus erneuerbaren Energiequellen gedeckt. Seit 2017 befindet sich auf dem neuen Plusenergie-Betriebsgebäude eine eigene Photovoltaik-Anlage. Damit werden jährlich knapp 140.000 Kilowattstunden sauberer Strom produziert.

Der Strombedarf des gesamten Medienhauses wird seit Beginn an mit Strom aus erneuerbaren Energiequellen gedeckt. Seit 2017 befindet sich auf dem neuen Plusenergie-Betriebsgebäude eine eigene Photovoltaik-Anlage. Damit werden jährlich knapp 140.000 Kilowattstunden sauberer Strom produziert.

© Airgrafik Pilecky

Dies ist das neue Papierlager. Das Papier hat ein FSC-Siegel, was bedeutet, dass der Zellstoff aus vorbildlich bewirtschafteten Wäldern stammt. Das Forest Stewardship Council® setzt sich global für eine ökologisch und sozial korrekte Produktion von Holz ein.

Dies ist das neue Papierlager. Das Papier hat ein FSC-Siegel, was bedeutet, dass der Zellstoff aus vorbildlich bewirtschafteten Wäldern stammt. Das Forest Stewardship Council® setzt sich global für eine ökologisch und sozial korrekte Produktion von Holz ein.

© Rita Newman

1995 wurde auf mineralölfreie Druckfarben auf Pflanzenölbasis umgestellt. Sie sind zwar wasserlöslich, aber verseifbar sowie biologisch besser abbaubar. Zusätzlich lassen sie sich besser deinken (recycling zum Entfernen der Druckfarbe aus bedrucktem Altpapier).

1995 wurde auf mineralölfreie Druckfarben auf Pflanzenölbasis umgestellt. Sie sind zwar wasserlöslich, aber verseifbar sowie biologisch besser abbaubar. Zusätzlich lassen sie sich besser deinken (recycling zum Entfernen der Druckfarbe aus bedrucktem Altpapier).

© Rita Newman

Chemiefreie Plattenentwicklung ist der Druckerei sehr wichtig. Die CTP Anlagen arbeiten mit einer Auswaschlösung, die unbedenklich ist und somit das Grundwasser nicht verunreinigt.

Chemiefreie Plattenentwicklung ist der Druckerei sehr wichtig. Die CTP Anlagen arbeiten mit einer Auswaschlösung, die unbedenklich ist und somit das Grundwasser nicht verunreinigt.

© Rita Newman

Hier sieht man eine XL-8-farbige Offsetmaschine, mit der die Aufträge bearbeitet werden. Das EU-Ecolable stellt sicher, dass die Druckerzeugnisse bei Produktionsmaterialien wie Papier, Farbe und Druckzusätzen einen hohe Standard halten. Und auch die betrieblichen Handlungsfelder wie Abfallmanagement, Energieeffizienz und Mitarbeiterschulungen sind dabei sehr wichtig

Hier sieht man eine XL-8-farbige Offsetmaschine, mit der die Aufträge bearbeitet werden. Das EU-Ecolable stellt sicher, dass die Druckerzeugnisse bei Produktionsmaterialien wie Papier, Farbe und Druckzusätzen einen hohe Standard halten. Und auch die betrieblichen Handlungsfelder wie Abfallmanagement, Energieeffizienz und Mitarbeiterschulungen sind dabei sehr wichtig

© Rita Newman

Seit 30 Jahren befindet sich die Druckerei im Besitz der Familie Gugler. Ernst Gugler ist Gründer und Geschäftsführer des Kommunikationshauses gugler, ein großes „green brand“ in Österreich. Sein Sohn Reinhard Gugler ist Unitleiter Print und ist ebenfalls als Kundenberater tätig.

Seit 30 Jahren befindet sich die Druckerei im Besitz der Familie Gugler. Ernst Gugler ist Gründer und Geschäftsführer des Kommunikationshauses gugler, ein großes „green brand“ in Österreich. Sein Sohn Reinhard Gugler ist Unitleiter Print und ist ebenfalls als Kundenberater tätig.

© Rita Newman

In der Mittagspause wird den Mitarbeitern und Kunden täglich frisch zubereitete Bio-Menüs angeboten, wobei auf die Regionalität der Lebensmittel geachtet wird. Eine Besonderheit stellt der Original Guglerhupf* da.
Weitere Informationen über die Druckerei Gugler und auch viele weitere Artikel zum Klimaschutz in der Buchbranche finden Sie in dem Börsenblatt Spezial "Nachhaltigkeit" vom 16. April.

In der Mittagspause wird den Mitarbeitern und Kunden täglich frisch zubereitete Bio-Menüs angeboten, wobei auf die Regionalität der Lebensmittel geachtet wird. Eine Besonderheit stellt der Original Guglerhupf* da. Weitere Informationen über die Druckerei Gugler und auch viele weitere Artikel zum Klimaschutz in der Buchbranche finden Sie in dem Börsenblatt Spezial "Nachhaltigkeit" vom 16. April.

© Rita Newman

Bildergalerien