Lizenzen

Verhandlungen um "Die Drei ???" gehen weiter

Im Rechtsstreit zwischen Kosmos und Sony BMG um "Die drei ???" habe sich das Landesgericht Düsseldorf vertagt und die Klägerin Sony BMG aufgefordert, ihre neue Rechtekette darzustellen, teilt der Kosmos Verlag mit.

Dafür habe das Gericht eine Frist von zwei Monaten eingeräumt. Dies ist das Ergebnis der ersten mündlichen Verhandlung am 7. November. Beide Parteien betonen, weiterhin an einer einvernehmlichen Lösung im Sinne einer langfristigen Zusammenarbeit zu arbeiten. "Sony BMG akzeptiert das vom Oberlandesgericht Düsseldorf im April angewandte Schutzland-Prinzip, baut aber jetzt eine neue Argumentationskette auf Grundlage verschiedener Verträge auf. Wir werden in den nächsten Monaten sehen, wie sie die neue Rechtekette untermauern", kommentiert KOSMOS-Geschäftsführer Michael Fleissner den Ausgang des ersten Verhandlungstermins in der Pressemitteilung.

Schlagworte:

Mehr zum Thema

2 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • Leser

    Leser

    Man fragt sich doch, wieso das Gericht solange Zeit gibt.
    Prozessual ist von Anfang an vollständig und wahrheitsgemäß der eigene Anspruch darzulegen und entsprechend Beweis anzubieten. Hier gibt das Gericht Gelegenheit zu schieben und zu tricksen. Das kann doch nicht im Interesse eines Rechtsstaates sein. Die - insbesondere amerikanische - Arbeitsweise "mal sehen was das Gericht hören will" sollte nicht um sich greifen dürfen.

  • D.V.

    D.V.

    HI
    Was mich viel mehr wurm, als dieses langwierige Verfahren ist, dass dadurch die Reihe ??? als Hoerspiel kaputt gemacht wird und das find ich echt SCH****
    Bitte kommt endlich zu eienr einigung. ...

    • Informationen zum Kommentieren

      Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    • Mein Kommentar

      Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

      Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

      (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
      CAPTCHA image
      Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

      * Pflichtfeld