Kiepenheuer & Witsch

Helge Malchow will weiter für Biller-Roman streiten

"Ein Verlag muss für die Bücher, die er aus guten Gründen verlegt hat, kämpfen, zur Not auch vor Gericht", sagte KiWi-Verleger Helge Malchow der Wochenzeitung "Die Zeit".

Die Geburtsstunde seiner Haltung in diesen Fragen sei der Kampf um Salman Rushdies "Satanische Verse" gewesen. Er sehe zwar in Biller nicht den neuen Rushdie, "aber das Verbot eines anerkannten literarischen Werks bedeutet auf jeden Fall eine empfindliche Einschränkung der Kunstfreiheit, die das Grundgesetz garantiert".

Schlagworte:

Mehr zum Thema

1 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • tinius

    tinius

    Das finde ich sehr lobenswert und notwendig. Es bleibt aber anscheinend nur noch der Weg vor den Europäischen Gerichtshof. Sollte der die Initiative des Verlages und des Verlegers negativ bescheiden, würde die Möglichkeit, Kunst zu zensieren, europaweit zementiert. Dennoch bleibt wohl kein anderer gangbarer Weg, will man das Grundrecht auf freie Ausübung jeglicher Kunst verteidigen. Und ich bin im Zweifel, ob etwa der Weg, den A.N. Herbst mit der Überarbeitung von "Meere" die bessere Lösung gewesen ist, auch wenn diese durch ihn selbst erfolgte und somit dennoch ein großes Stück Authentizität bewahrte. Besser aber wäre, kein Autor würde dazu gezwungen.

    • Informationen zum Kommentieren

      Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    • Mein Kommentar

      Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

      Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

      (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
      CAPTCHA image
      Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

      * Pflichtfeld