Medien

Spiegel-Verlag startet neues Recherche-Portal

Der Spiegel-Verlag hat ein neues Web-Angebot für nicht private Nutzer gelauncht. Das kostenpflichtige Recherche-Tool Spiegel Corporate richtet sich an Unternehmen, Behörden, Bildungseinrichtungen, Bibliotheken oder Journalisten.

Die Inhalte stammen aus sämtlichen Ausgaben des 'Spiegel' seit 1947, aus Spiegel Online, 'Kultur Spiegel', 'Uni Spiegel', 'Spiegel Special' sowie 'manager magazin', manager magazin Online und dem 'Spiegel-Länderlexikon'. Nicht dabei sind die jeweils aktuelle Ausgabe des 'Spiegel' sowie der 'Harvard Business Manager'. Der Preis liegt zwischen 80 Euro im Monat für 50 Artikel und 1.250 Euro pro Monat für die Flatrate. Das zum Jahresanfang gelaunchte Rechercheportal Spiegel Wissen für private Nutzer bleibt weiterhin kostenlos. Darin enthalten sind die Publikationen der Spiegel-Gruppe sowie Inhalte aus den Bertelsmann-Lexika und der freien Online-Enzyklopädie Wikipedia.

Schlagworte:

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld