Studien

Jüngere lesen auch längere Texte am Bildschirm

Print versus Lesen am Bildschirm? Dieser Frage geht TNS Emnid in einer Umfrage nach. Das Fazit: klassische Printmedien werden für umfangreichere Beiträge genutzt, im Internet sind kurze Texte gefragt.

Bei 95 Prozent der Deutschen sind Printerzeugnisse gefragt, wenn es um die ausführliche Berichterstattung geht. In der Altersgruppe der 14- bis 29-Jährigen gibt etwa die Hälfte an, auch umfangreichere Textbeiträge auf dem Bildschirm zu lesen. Dieser Anteil sinkt bei den 30- bis 49-Jährigen auf ein Drittel und auf schließlich 13 Prozent in der Altersgruppe der über 50-Jährigen. Mobile Endgeräte wie PDA oder Mobiltelefon spielen für die Textnutzung bisher offenbar kaum eine Rolle: Lediglich vier Prozent der Bevölkerung haben der Studie zufolge schon Beiträge auf diesem Weg gelesen. Die "Bildschirmleser" selbst beurteilen das Lesen am Bildschirm als "nur geeignet für kurze Beiträge". Ein Fünftel der Bildschirmleser äußert auch, dass sie das Lesen am Bildschirm anstrenge. Zu den Pluspunkten der Informationstechnologie aber zählt die Möglichkeit der schnellen Informationssuche mit unmittelbarem Erfolg. Befragt wurden für die Studie 1.392 per Zufallsauswahl ausgewählte Personen ab 14 Jahren in persönlichen Interviews.

Schlagworte:

Mehr zum Thema

2 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • Jürgen Kleindienst

    Jürgen Kleindienst

    Bei der Altersgruppe der 14- bis 29-Jährigen zeichnet sich der Trend der Zukunft ab. Wenn dazu noch bessere Lesegeräte kommen und deren Preise fallen, kann das Bild in zehn Jahren dramatisch anders aussehen.
    Wir jedenfalls werden noch in diesem Jahr jede Neuerscheinung auch als eBook herausbringen. Wunder erwarten wir davon nicht, aber allein die Nebeneffekte dürften die geringen Mehrkosten in der Produktion rechtfertigen.

  • Andi

    Andi

    Die Leser der "Zeitgut"-Titel brauchen doch wohl eher Großdruck als e-Book....

    • Informationen zum Kommentieren

      Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    • Mein Kommentar

      Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

      Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

      (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
      CAPTCHA image
      Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

      * Pflichtfeld