Online-Buchhandel

Prolibri heißt jetzt Antiquariat.de

Die vor zwei Monaten angekündigte, auf Grund rechtlicher Auseinandersetzungen mit der Hamburger Libri GmbH erforderliche Umbenennung des seit Frühjahr 2005 bestehenden Antiquariatsverkaufsportals Prolibri in Antiquariat.de ist seit dem Wochenende vollzogen.

Die Genossenschaft der Internet-Antiquare (GIAQ), die das Portal betreibt, teilt dazu mit: "Dieser Schritt wurde ermöglicht durch Erwerb der Top Level-Domain www.antiquariat.de. Der Träger dieser Handelsplattform […] verspricht sich durch diese Umstellung eine für den Kunden klarer ersichtliche Geschäftsbezeichnung der dort agierenden Händler gegenüber des Kunstnamens prolibri sowie eine Verbesserung des Rankings in den Suchmaschinen. Letztes Argument soll auch durch eine im Zuge der Umstellung erfolgte Modernisierung der zugrunde liegenden Internet-Technologie unterstützt werden. Auf antiquariat.de bieten momentan 305 Händler rund 3.7 Millionen antiquarische Bücher sowie Graphiken, Landkarten, Photographien, Noten und ähnliche Artikel im Umfeld des Antiquariats an. Ein Anliegen der GIAQ mit ihren derzeit 90 Anteilseignern ist es, die allgemeine Qualität in Sachen Warenbeschreibung und Verkaufsabwicklung zu verbessern, was u. a. durch Zugangsregeln erreicht werden soll. Der Kunde dankt es inzwischen durch einen um einen bedeutend höher liegenden durchschnittlichen Verkaufspreis gegenüber vergleichbaren Antiquariatsportalen, was als Vertrauensbeweis beim Kauf wertvollerer Werke verstanden werden darf."

Nach Auskunft von GIAQ-Vorstand Peter Rudolf gegenüber boersenblatt.net lag der mittlere Verkaufspreis auf der Plattform im vergangenen Jahr bei 31,13 Euro, "Tendenz über die Jahre steigend".

Schlagworte:

Mehr zum Thema

5 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • Riepenhausen

    Riepenhausen

    Ich finde es einfach unglaublich wie Libri geschafft hat, sich ein Wort zu auf alle Ewigkeit zu sichern, das eigentlich jedem Normalsterblichen zugänglich und verwertbar sein sollte. Ich habe meine Konsequenzen gezigen und werde bei Libri nicht mehr ordern. Meinen Account bei W+H habe ich gelöscht!

  • Michael Stein

    Michael Stein

    Ich kann nicht ganz folgen: Prolibri hat sich kein "Wort" gesichert, sondern eine Domain. Wie sollte das Modell denn aussehen, bei dem eine Domain von "jedem Normalsterblichen" zu verwerten ist?

  • Michael Stein

    Michael Stein

    ERRATUM: Freundlicherweise hat der Kollege Plocher mich darauf hingewiesen, dass Riepenhausen "Libri" kritisiert, und nicht "Prolibri", wie ich fälschlich gelesen habe. Mein Kommentar unter 2.) ist damit hinfällig.

  • Loewenberg2008

    Loewenberg2008

    Bravo, Genossen ! Pro Monat eine Bestellung für 31 Euro ist super ! Bei Biblioman gibt es aber jede Woche 1 Bestellung mit durchschnittlich 21 Euro ... und bei eBay mit dem gleichen Bestand an jedem Tag 10 Bestellungen zum Durchschnittspreis von 18 Euro. - Liebe KollegInnen, glauben Sie wirklich, dass ein Namenswechsel das Verhältnis grundlegend verändern kann?
    Viele Grüsse aus dem Löwenberger Land sendet Horst Herkner

  • Riepenhausen

    Riepenhausen

    herr herkner,
    tatsächlich scheint es mir als würde es mit biblioman nicht so blumig vorangehen, denn sonst hätten sie diese permanente schleichwerbung doch eigentlich nicht nötig, oder? im übrigen ging es hier nicht um eine herausstellung von prolibri, sondern um ein ernsthaftes problem mit dem grossohändler libri .sie können natürlich gerne weiter jedwede diskussion mißbrauchen um auf prolibri rumzuhacken, nur hat das mit dieser diskussion nada niente nüscht und nix zu tun volker riepenhausen

    • Informationen zum Kommentieren

      Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    • Mein Kommentar

      Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

      Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

      (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
      CAPTCHA image
      Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

      * Pflichtfeld