Marginalglosse: Neuer Beitrag

Bookcrossing

Das Internet-Phänomen "Bookcrossing" – moderne Bibliophilie oder Marketing-Instrument für den Buchhandel? Überlegungen von Julia Heiserholt.

Julia Heiserholt

Julia Heiserholt © privat

Es ist längst allgemein bekannt, dass sich Buch- und Internetnutzung nicht gegenseitig ausschließen, sondern sich komplementär zueinander verhalten. Ein Konzept, die beide Medien verbindet, ist Bookcrossing.

 

Hier geht es zu dem Artikel!

Schlagworte:

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld