Österreich

Staatspreis für Per Olov Enquist

Der schwedische Autor Per Olov Enquist erhält den Österreichischen Staatspreis für Europäische Literatur.

© Peter Peitsch / peitschphoto.com

Der 75-jährige sprach in seiner Rede bei der Verleihung der Auszeichnung am Sonntag in Salzburg über das "kleinräumige Wesen Europas". "Durch die Kleinräumigkeit der europäischen Regionen entstünden große Vorteile", zitieren die örtlichen Medien Enquist.

Enquist: "Das Provinzielle ist das Normale in der europäischen Kultur. Kleine Provinzen, kleine Länder und kleine provinzielle Sprachen wie Schwedisch sind gezwungen, nicht provinziell zu sein."

Der Österreichischen Staatspreis für Europäische Literatur ist mit 25.000 Euro dotiert.

Schlagworte:

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld