Medien

Sarrazin soll die Bundesbank verlassen

Sarrazin und kein Ende: Bundespräsident Christian Wulff entscheidet jetzt über eine Abberufung Thilo Sarrazins aus dem Vorstand der Bundesbank – und bei der DVA geht die sechste Auflage von "Deutschland schafft sich ab" in Druck.

Bundesbankpräsident Axel Weber befürwortet Abbrufung Sarrazins

Bundesbankpräsident Axel Weber befürwortet Abbrufung Sarrazins © Frank Rumpenhorst dpa/lhe

Einen Endpunkt setzt die Entscheidung des Bundespräsidenten aber nicht. Bislang läuft die öffentliche Debatte um Sarrazins Buch und seine Thesen unvermindert weiter.

Die DVA hat indessen nach eigener Aussage die sechste Auflage des Titels in Druck gegeben. "Wir arbeiten alle Bestellungen Stück für Stück ab", heißt es aus dem Verlag. Das Volumen belaufe sich aktuell, inklusive Auflage Nummer sechs, auf 250.000 Exemplare.

Schlagworte:

Mehr zum Thema

1 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • bandler

    bandler

    In Sachen Sarrazin ist jetzt der Gabriel von der SPD dran, mal klare Kante zu zeigen. Was ist jetzt nicht verstehe ist, warum der Wulff erstmal die Merkel fragen muss, denn er hat doch vor dem Antrag der Bundesbank gesagt, dass der Sarrazin weg soll. Ist er sich jetzt auf einmal nicht mehr so sicher und wir erlebe eine Überraschung, aber vielleicht ist das nur Alibi.

    • Informationen zum Kommentieren

      Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    • Mein Kommentar

      Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

      Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

      (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
      CAPTCHA image
      Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

      * Pflichtfeld