Verband

Arbeitskreis für Musikverlage neu im Börsenverein

Musikverlage und ihre Produkte mehr in das Bewusstsein der Branche zu rücken, das ist ein zentrales Ziel des neu gegründeten Arbeitskreises Musikverlage im Börsenverein.

© Benjamin Haas / fotolia

Schwerpunkt auf der Agenda des Arbeitskreises sind die Möglichkeiten für eine intensivere Zusammenarbeit der Musikverlage mit dem allgemeinen Sortiment. Aktuelle Fragen rund um den Vertrieb von Musikalien sowie zur Digitalisierung werden ebenfalls diskutiert. „Wir möchten den Sortimentsbuchhandel als weiteren Vertriebsweg für die buchhandelsaffinen Produkte der Musikverlage gewinnen – und deshalb mehr Verständnis für unsere Komponisten und Themen schaffen“, sagt Matthias Hutzel, Leiter Vertrieb und Marketing bei Schott Music und Sprecher des Arbeitskreises. „Ich freue mich, dass die Musikverlage mit diesem Arbeitskreis eine gemeinsame Plattform für ihren Informations- und Erfahrungsaustausch erhalten“, so Hutzel. „Der Börsenverein bündelt das Know-how der Branche – und bietet einen kurzen Draht zu den Sortimentern.“
 
Die erste Tagung des Arbeitskreises hat im September in Frankfurt stattgefunden. Die Mitglieder im Sprecherkreis des Arbeitskreises Musikverlage sind neben Sprecher Matthias Hutzel (Schott Music) Joachim Großpersky (C.F. Peters Musikverlage), Ulrike Lucht-Lorenz (Henle Verlag), Sebastian Mohr (Breitkopf & Härtel), Peter Pany (Musikhaus Doblinger), Andreas Pawlenka (mds), Clemens Scheuch und Thomas Tietze (beide Bärenreiter Verlag).

Schlagworte:

Mehr zum Thema

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld