Auszeichnungen

Die Träger der Kurt-Wolff-Preise für 2011 stehen fest

Der Kurt-Wolff-Preis 2011 geht an den von Gudrun Fröba und Rainer Nitsche geführten Transit Buchverlag in Berlin. Den Förderpreis erhält der 2006 von Viola Eckelt und Axel von Ernst gegründete Lilienfeld Verlag in Düsseldorf.

Gudrun Fröba und Rainer Nitsche

Gudrun Fröba und Rainer Nitsche © Cordula Giese

Viola Eckelt und Axel von Ernst

Viola Eckelt und Axel von Ernst © Werner Gabriel

Der Hauptpreis ist mit 26.000 EUR dotiert, der Förderpreis mit 5.000 Euro.

Die Preisverleihung findet am 18. März 2011 auf der Leipziger Buchmesse statt, um 13 Uhr im Berliner Zimmer. Die Laudatio hält Lothar Müller (Süddeutsche Zeitung und Kuratorium der Kurt Wolff Stiftung).

Schlagworte:

Mehr zum Thema

5 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • Ziska Lang

    Ziska Lang

    Ich würde gern mal wissen, wieso Jahr für Jahr die Gewinner dieses Preises Verlage sind, die SELBER Zustifter der Stiftung sind, die den Preis verleiht?

  • Niko

    Niko

    Die ausgezeichneten Verlage sind nicht immer auch Zustifter. Da sind Sie falsch informiert

  • Ziska Lang

    Ziska Lang

    Stimmt - von den 11 Hauptpreis-Trägern der letzten Jahre stehen ganze 3 (drei) nicht unter den Zustiftungs-Spendern.
    Wow - drei!

  • stefan weidle

    stefan weidle

    Die meisten der relevanten deutschen Independent Verlage fühlen sich der Kurt Wolff Stiftung zugehörig. Diese ist gemeinnützig und auf Spenden angewiesen. Anders kann sie ihre Arbeit nicht tun, etwa den gemeinsamen Katalog "Es geht um das Buch" alljährlich publizieren. Da ist es selbstverständlich, daß auch gespendet wird. Über die Preisträger aber entscheidet allein das Kuratorium der Stiftung, in dem aus gutem Grund keine Verleger vertreten sind. Das Preisgeld wird vom Staatsminster für Kultur und Medien bereitgestellt, dazu werden keine Spendengelder verwendet. Im übrigen gehört etwa der Träger des diesjährigen Förderpreises, Lilienfeld, nicht zu den Zustiftern.
    Noch Fragen?
    Beste Grüße, Stefan Weidle (Vorstandsvorsitzender der KWS)

  • Ziska Lang

    Ziska Lang

    Ja, der Förderpreis ...
    Keine Fragen mehr, im Gegenteil beantwortet das ein paar zu den "Zusammenhängen".
    War der Weidleverlag nicht auch Preisträger?
    Ach ... sicher Zufall ;-)

    • Informationen zum Kommentieren

      Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    • Mein Kommentar

      Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

      Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

      (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
      CAPTCHA image
      Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

      * Pflichtfeld