USA

"Harry Potter": Plagiatsvorwurf abgewiesen

Die Klage wegen Plagiatsvorwürfen gegen die "Harry-Potter"-Autorin Joanne K. Rowling und deren amerikanischen Verleger Scholastic wurde offenbar abgewiesen.

Joanne K. Rowling

Joanne K. Rowling © picture alliance / empics

Der Vorwurf der Anwälte des 2007 verstorbenen britischen Autors Adrian Jacobs, Rowling habe für einen "Harry-Potter"-Band von einem seiner Bücher abgeschrieben, sei nicht zutreffend. Die Lektüre der Werke
zeige "unmissverständlich, dass sie sich sowohl vom Inhalt als auch vom Stil her eindeutig voneinander unterscheiden", zitiert "Der Tagesspiegel" die US-Richterin Shira Sheindlin.

Schlagworte:

Mehr zum Thema

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld