Antiquariat

"Wieder Diskussionen um Karl Mays Erbe"

Im Freistaat Sachsen kommt das im Frühjahr 2008 kontrovers diskutierte Thema Karl May wieder hoch. Anlass ist der Verkauf von Illustrationen für späte Werke des sächsischen Abenteuerschriftstellers.

Wir verweisen hier auf den MDR, der auf seiner Seite über die neuen Entwicklungen berichtet. Unklar ist bislang allerdings, was genau nun verkauft werden soll. Die Verleger Lothar und Bernhard Schmid betonten heute Nachmittag, dass der eigentliche Nachlass weiterhin in Bamberg bleibt. Lothar Schmid will sich nach Angaben des MDR nochmals mit einem Brief an den sächsischen Ministerpräsidenten wenden.

Schlagworte:

Mehr zum Thema