Die Marginalglosse verabschiedet sich

Liebes Stammpublikum, liebe Gelegenheitsleser,alle schönen Dinge müssen einmal zu Ende gehen. Wie auch schon an anderer Stelle angekündigt, endet unser studentisches Projekt "Marginalglosse" mit diesem Artikel. 

Wir bedauern sehr, dass wir nicht mehr die nötigen Ressourcen haben, es fortzuführen – und wir danken allen Lesern für ihre Aufmerksamkeit und ihre Beteiligung. Denn ohne die rege Resonanz wäre aus der Marginalglosse nichts geworden.

Mit unserem letzten Artikel haben wir noch einmal das erreicht, was uns am wichtigsten war: eine intensive (und bei 104 Kommentaren auch extensive) Diskussion anzuregen. Dafür allen Teilnehmern vielen Dank!

Unter marginalglosse.de entsteht aktuell ein Archiv aller erschienenen Beiträge. Reinsehen lohnt sich!

Mit vielen Grüßen und den besten Wünschen für die Zukunft

Die Redaktion

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld