Auszeichnungen

Swetlana Alexijewitsch erhält Ryszard-Kapuściński-Preis

Die weißrussische Autorin Swetlana Alexijewitsch ist mit dem polnischen Ryszard-Kapuściński-Preis für literarische Reportagen ausgezeichnet worden.

© BvT

Sie erhält die Auszeichnung für die polnische Übersetzung ihres ersten Buchs "Der Krieg hat kein weibliches Gesicht" (auf Deutsch erhältlich im Berliner Taschenbuchverlag BvT). Darin zeichnet sie die Erinnerungen von Zeitzeuginnen auf, die als Soldatinnen der Roten Armee im Zweiten Weltkrieg gekämpft haben. "Souverän komponiert Alexijewitsch diese Zeugnisse zu einem bewegenden Gesamtbild und gibt damit den kämpfenden Frauen eine Stimme", heißt es in der Pressemitteilung des Bloomsbury Verlags.

Swetlana Alexijewitsch, 1948 in der Ukraine geboren, gilt als eine der wichtigsten Zeitzeugen der post-sowjetischen Gesellschaft. Ihre Bücher wurden vielfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem Kurt-Tucholsky-Preis des schwedischen PEN und mit dem Leipziger Buchpreis zur Europäischen Verständigung. Zurzeit ist Alexijewitsch Gast des Berliner Künstlerprogramms des DAAD.

Schlagworte:

0 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • Informationen zum Kommentieren

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

  • Mein Kommentar

    Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

    (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
    CAPTCHA image
    Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

    * Pflichtfeld