Buchhändleraktionen – Hugendubel

Nachts zwischen Büchern

Neues Veranstaltungskonzept: am letzten Freitag lud Hugendubel in Stuttgart zur ersten "Langen Buchnacht für Kinder" ein. Ziel war es der Mitteilung zufolge, ein junges Publikum für das Lesen zu gewinnen.

Die Teilnehmer der "Langen Buchnacht"

Die Teilnehmer der "Langen Buchnacht" © Hugendubel

Bei der "Langen Nacht" konnten Kinder und ihre Eltern erstmals in der Hugendubel-Filiale in Stuttgart übernachten, wo ihnen ein abwechslungsreiches Programm mit Vorlesen, Spielen und Rätseln geboten wurde. Hugendubel arbeitete bei der Umsetzung der Veranstaltung mit dem Kindermuseum "Junges Schloss" und dem Verein "Leseohren" zusammen. Zielgruppe waren Kinder zwischen sieben und zehn Jahren. Den Abschluss der Veranstaltung bildete am Samstagmorgen ein Frühstück im Café der Buchhandlung.

"Die 'Lange Buchnacht' ist ein weiterer Baustein in unserer Strategie, über spannende Veranstaltungen bei den verschiedenen Altersgruppen Interesse für Bücher und das Lesen zu wecken", erklärt Elke Novotny, Filialleiterin in Stuttgart, in der Pressemitteilung. Und weiter: "Alle Teilnehmer waren von der Aktion begeistert, so dass wir planen, die Veranstaltung im nächsten Jahr zu wiederholen.“

Schlagworte:

3 Kommentar/e

Diskutieren Sie mit ...

  • Buchhändler

    Buchhändler

    Die Welt scheint manchmal ungerecht. Viele kleine Buchhändler verfolgen dieses Konzept seit vielen Jahren und leisten hier Kärnerarbeit. Nur berichtet wird darüber so gut wie nie. Aber wenn ein "Großer" das macht ist es eine Meldung wert.

  • Buchfan

    Buchfan

    schließe mich "Buchhändler" an: Solche Aktionen finden seit Jahren statt, sind allerdings weder dem BB noch anderen überregionalen Medien eine Meldung wert.
    Mir scheint, das BB ist recht oft das Sprachrohr der großen Marktteilnehmer, oder warum werden hier (anscheinend) öfter Texte veröffentlicht, die gut und gerne den PR-Abteilungen der Unternehmen zu verdanken sein könnten?

  • Bettina Gähle

    Bettina Gähle

    Bei der Gelegenheit möchte ich an eine ganz ähnliche Veranstaltung im Februar 2009 erinnern, die meine damaligen Azubis bei Habel in Wiesbaden (damals übrigens schon zu Hugendubel gehörig) bereits erfolgreich geplant und durchgeführt hatten!!!

    Das damalige Motto lautete: "Nachts bei Habel - Eltern müssen draußen bleiben!"

    Da wurde nicht nur vorgelesen, es gab auch eine Rallye rund um's Buch, Spiele, ein Mitternachtsessen und natürlich wurde morgens gemeinsam gefrühstückt.

    An diese Veranstaltung - eine von vielen tollen, die die Habel-Azubis über Jahre auf die Beine gestellt haben - erinnere ich mich immer noch sehr gern!!!

    • Informationen zum Kommentieren

      Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

    • Mein Kommentar

      Bitte kommentieren Sie zur Sache. Aggressive, polemische und beleidigende Kommentare werden nicht veröffentlicht. Wir werden Ihren Kommentar so schnell wie möglich freischalten. Hier lesen Sie unsere Netiquette.

      Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

      (E-Mail wird nicht veröffentlicht)
      CAPTCHA image
      Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination.

      * Pflichtfeld